GREENHORN COMPUTER-FORUM - Freundliche Hilfe für PC-Einsteiger und Fortgeschrittene

    

 · Home · Registrieren · Admin-Area · FAQ · Memberliste · Einstellungen · Suche · AGB/Impressum · Login ·

Seiten mit Postings: 1

zum Seitenende

 Forum Index —› Software, Internet —› Mails auf dem eigenen Rechner speichern
 


Autor Mitteilung


Gesendet: 09:09 - 18.11.2016 | :: Edit | :: Move | :: Delete | :: Close | :: Re-Open

Hallo zusammen,

da mein Mailfach bei einem Provider zu 80 Prozent gefüllt ist, u.a. weil ich viel zu selten Mails lösche, würde ich gern die Mails auf meinem Rechner speichern, am besten auf einer externen Festplatte. Mit Thunderbird soll das auch irgendwie gehen.

Meine Frage ist: In welchem Format werden die Mails dann gespeichert, wie kann ich die wieder lesbar machen, falls ich mal auf eine Mailantiquität zurückgreifen will, die ich für die Verfassung meiner Memoiren brauche. Des weiteren: Werden auch alle Unterordner mitgespeichert? Und was passiert mit den Anhängen und Links? Muss ich die Anhänge vorher alle herunterladen oder werden die mitgespeichert?

Über eine Antwort würde ich mich freuen.

Gruß Peng
Gesendet: 14:21 - 18.11.2016 | :: Edit | ::Delete

Fast alle E-Mail-Programme haben Import-/Exportfunktionen, aber die nutze ich schon lange nicht mehr, weil die von einem Mail-Programm zum Nächsten nicht kompatibel sind.
Wenn du irgendwann Thunderbird nicht mehr verwenden willst hast du das Problem, dass das nächste E-Mail-Programm das Format nicht lesen kann.
Darum speichere ich meine E-Mails 1:1 im .eml Format, sprich ich mache eine einfache Kopie auf eine externe Festplatte.

Das geht mit Thunderbird ganz bequem.
E-Mails im Posteingang markieren und per Drag&Drop auf eine externe Festplatte ziehen, fertig.
Bei Bedarf bekommst du die Mails von der externen Platte auf dieselbe Weise auch wieder zurück.
Obendrauf hat das den Vorteil, dass du die E-Mails direkt auf der externen Platte öffnen kannst, ohne sie überhaupt ins Mail-Programm zurück importieren zu müssen.

Ja, Anhänge werden dabei mit kopiert.

_______________________________________

Aufgrund der aktuellen Wirtschafts- und Finanzkrise, wurde zur Energieeinsparung das Licht am Ende des Tunnels abgeschaltet.
Gesendet: 19:14 - 18.11.2016 | :: Edit | ::Delete

Hei,
Ich mache es so seit Jahren mit grossem Erfolg.
Klasse Erklärung von Piranha.
LG
erde
Gesendet: 17:34 - 25.11.2016 | :: Edit | ::Delete

Hallo Piranha,

vielen Dank für den Tipp. Eine Frage habe ich noch: Funktioniert das auch mit Mails in anderen Ordnern so oder nur im Posteingang?
Gesendet: 00:01 - 26.11.2016 | :: Edit | ::Delete

Das funktioniert mit allen Mails in allen Ordnern.

_______________________________________

Aufgrund der aktuellen Wirtschafts- und Finanzkrise, wurde zur Energieeinsparung das Licht am Ende des Tunnels abgeschaltet.
Gesendet: 13:47 - 28.11.2016 | :: Edit | ::Delete

Zitat:
da mein Mailfach bei einem Provider zu 80 Prozent gefüllt ist, u.a. weil ich viel zu selten Mails lösche

Wie nutzt du dieses Postfach? Über eine Webseite deines Providers oder mit einem lokal installierten Mailclient?
Sobald man einen Mailclient verwendet und hierbei POP3 (ist in der Regel Standard) verwendet, lädt man die Mails automatisch auf seinen Rechner und kann sie dabei auch online löschen lassen.
Bei Verwendung von IMAP werden die Mails erst dann auf den lokalen Rechner komplett übertragen, wenn man sie auf dem Rechner aus dem Posteingang in einen anderen Ordner verschiebt.

Gesendet: 16:57 - 14.12.2016 | :: Edit | ::Delete

Sorry, dass ich mich jetzt erst melde. Diverse familiäre und dienstliche Krankheitsfälle haben mir kaum Zeit gelassen.

Ich nutze das Postfach sowohl über die Internetseite des Providers als auch mit Hilfe eines Mailclients, je nachdem, ob ich an meiner Arbeitsstelle, zu Hause bin. Hinzu kommen auch noch Zugriffe über eine App auf einem mobilen Gerät.
Gesendet: 16:07 - 31.01.2017 | :: Edit | ::Delete

Ich habe mal Mails im .eml-Format gespeichert. Die Texte sind auch erhalten, aber die Anhänge sind wohl zu Buchstabensalat mutiert.
Bedarf es da eine Tricks oder funktioniert das nur unter Windows? Ich habe es unter Linux Mint 18 gemacht, weil mein altes Notebook bei Windows nach kurzer Zeit in die Knie geht.
Gesendet: 14:23 - 12.02.2018 | :: Edit | ::Delete

@ Piranha

Hallo Piranha, habe gerade ca. 2000 Mails auf die von Dir beschriebene Weise gespeichert. Sie werden allerdings im Windows-Explorer immer nach dem Betreff sortiert.

Gibt es eine Möglichkeit, die Dateien nach deren Autor zu filtern oder nach dem Datum der E-mail-Erzeugung? Die Dateien haben nämlich alle das gleiche Datum - das der Speicherung.

Über eine Antwort würde ich mich freuen!

Gruß

Peng
Gesendet: 18:00 - 12.02.2018 | :: Edit | ::Delete

@ Piranha,
möchte hier mal fragen, ob das auch bei
Incredimail klappt.
erde

Seiten mit Postings: 1

- Mails auf dem eigenen Rechner speichern -

zum Seitenanfang



 Forum Index —› Software, Internet —› Mails auf dem eigenen Rechner speichern
 

:: Hinweis
Sie sind nicht eingeloggt. Ihre Postings werden als Anonymous veröffentlicht.
:: Deine Antwort
Bold Style  Italic Style  Underlined Style  Image Link  Insert URL  Email Link  Quote   
Der Forenbetreiber läßt keine anonymen Postings zu. Bitte registrieren Sie sich, um aktiv an den Diskussionen teilzunehmen.

Mails auf dem eigenen Rechner speichern

naanoo logo
Version 3.0.1 | Load: 0.003659 | Server: 1_2