Architectura Pro Homine - Forum für Klassische und Traditionelle Baukunst - www.aph-forum.de.vu

    

 · Home · Impressum & Datenschutz · Suche

Seiten mit Postings: 1 2 3 4

zum Seitenende

 Forum Index —› Deutschland —› Herrscherprunk, Bürgerstolz und Handelsmacht – bauliche Zeugnisse in der Warteschleife
 


Autor Mitteilung
Jürgen
Senior-Mitglied

Beiträge: 370


Gesendet: 12:56 - 01.03.2004

Auch 60 Jahre nach Kriegszerstörung oder dem Abbruch in der Wiederaufbauphase, warten in Deutschland noch Unmengen von Gebäuden auf ihren Wiederaufbau.

Welche Gebäude wurden euerer Meinung nach nur halbherzig wiedererrichtet und fristen ihr Dasein als unwürdiger Mischmasch aus Alt und Neu, bzw. welche Gebäude fehlen noch ganz in den Stadtbildern?

In meiner Heimatstadt Nürnberg kenne ich mich recht gut aus, mich würden Beispiele bundesweit interessieren.

Nachfolgend eine erster Anfang für Nürnberg. Obwohl die Stadt damals als eine der schönsten Europas galt, wurde nach dem Krieg sehr wenig rekonstruiert.

(Der vorbildliche Wiederaufbau von dem man immer wieder hört, bezieht sich leider nur auf die Beibehaltung der Parzellengrundrisse und der Traufhöhen, bzw. der Dachneigungen)

Pellerhaus, Nürnberg

Ehemaliges Erscheinungsbild:

[Link zum eingefügten Bild]

Derzeitiger Zustand:

[Link zum eingefügten Bild]


Kurzer Abriss zur Bedeutung:

Das Pellerhaus war ein italienischer Palazzo auf deutschem Boden:
1602-05 von Jakob Wolff d. Ä. im Auftrag des italienischen Kaufmanns Viatis für seinen Schwiegersohn Martin Peller erbaut, war es der prachtvollste Bürgerbau Nürnbergs und eines der berühmtesten Renaissance-Häuser europäischer Baugeschichte.

1945 zerstört. Trotz Unversehrtheit des Erdgeschosses, des Treppenturms und Teile des Obergeschosses (Hoffassaden), Verzicht auf den Wiederaufbau.

Obiges Ergebnis wurde zur Baueröffnung als "gelungene Synthese aus Alt und Neu" gefeiert und mit Lob seitens der Sachverständigen überhäuft.
Architekten: Fritz und Walter Mayer
Kai_2
Senior-Mitglied

Beiträge: 288


 

Gesendet: 13:13 - 01.03.2004

bundesweit fällt mir sofort der reichstag ein - die kuppel wirkt auf mich wie ein provisorium und viele ornamente und statuen am äußeren fehlen noch immer.
Claus
Mitglied

Beiträge: 164


 

Gesendet: 13:20 - 01.03.2004

1.)Schloss Saarbrücken
2.)Ehemaliges Armeemuseum München (heutige Staatskanzlei)
3.)Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche Berlin
4.)Alte Pinakothek München
5.)TU München
6.)Siegestor München
7.)Basilika St.Bonifaz München
Christopher
Novize

Beiträge: 31


 

Gesendet: 14:14 - 01.03.2004

Spontan fällt mir zu Berlin am meisten ein.
Erstmal eine kleine Auflistung:

- Berliner Dom (Denkmalskirche und Kuppel)
- Reichstag
- Tu-Berlin (Hauptgebäude)
- Klosterkirche
- Palais des Wilhelmstraße/-platz
- Dreifaltigkeitskirche
- Nationaldenkmal/Schloßfreiheit
- Kammermusiksaal der UdK-Berlin
- Charlottenburger Tor
- Schloß Monbijou
- Anhalter Bahnhof
- Synagoge in der Fasanenstraße
- Nordflügel des Landgerichts
(alles in Berlin)

- Schloß Wilhelmshöhe/ Kassel
- Nikolaikirche / Hamburg


Jörn
Mitglied

Beiträge: 158


 

Gesendet: 15:41 - 01.03.2004

Ja da hätte ich doch auch noch einiges parat:

Köln:

- Oper

[Link zum eingefügten Bild]
Quelle: www.koelnachiv.de

- Schauspielhaus

[Link zum eingefügten Bild]
Quelle: www.bildindex.de

- Hohenstauffenbad

[Link zum eingefügten Bild]
Quelle: www.bildindex.de

Düsseldorf:

- Schauspielhaus:

[Link zum eingefügten Bild]
Quelle: www.bildindex.de
Jürgen
Senior-Mitglied

Beiträge: 370


 

Gesendet: 11:22 - 02.03.2004

@Jörn
Die Kölner Oper war ja sehr schön... Die Figuren auf den Turmspitzen müssen ja riesig gewesen sein! Was steht denn jetzt an der Stelle? Lass mich raten: Ein Stahl-/Glas-Gebilde in Form eines Notenschlüssels?
planer
registriert

Beiträge: 6


 

Gesendet: 15:07 - 02.03.2004

"Die Kölner Oper war ja sehr schön... Die Figuren auf den Turmspitzen müssen ja riesig gewesen sein! Was steht denn jetzt an der Stelle? Lass mich raten: Ein Stahl-/Glas-Gebilde in Form eines Notenschlüssels?"

nein, eine schlichte, relatif gut proportionierte Hochhausscheibe von 1916. Sie steht im hinteren Teil des Grundstücks, direkt an der Straße ist nur eine Grünfläche
Jürgen
Senior-Mitglied

Beiträge: 370


 

Gesendet: 15:22 - 02.03.2004

Hallo planer!
hast Du mal ein Bild oder einen Link dazu? Unter "Hochhausscheibe" kann ich mir jetzt nicht so viel vorstellen...

Grüße
Jörn
Mitglied

Beiträge: 158


 

Gesendet: 16:15 - 02.03.2004

das hässliche Ding steht jetzt da
[Link zum eingefügten Bild]
Jürgen
Senior-Mitglied

Beiträge: 370


 

Gesendet: 16:38 - 02.03.2004

@jörn,planer
ok, verstehe... kein Kommentar weiter...
Jörn
Mitglied

Beiträge: 158


 

Gesendet: 20:40 - 02.03.2004

da kann man sich nur noch ein kippe anzünden , selbst ich als Nichtraucher

Seiten mit Postings: 1 2 3 4

- Herrscherprunk, Bürgerstolz und Handelsmacht – bauliche Zeugnisse in der Warteschleife -

zum Seitenanfang



 Forum Index —› Deutschland —› Herrscherprunk, Bürgerstolz und Handelsmacht – bauliche Zeugnisse in der Warteschleife
 


naanoo logo
Version 3.1 | Load: 0.004652 | S: 1_2