Architectura Pro Homine - Forum für Klassische und Traditionelle Baukunst - www.aph-forum.de.vu

    

 · Home · Impressum & Datenschutz · Suche

Seiten mit Postings: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16

zum Seitenende

 Forum Index —› Deutschland —› Neues Museum in Berlin
 


Autor Mitteilung
van Dyk
Stammgast

Beiträge: 69


 

Gesendet: 20:44 - 27.12.2003

""Berlin ist nun mal Heimat und London kann mich kreuzweise""


Richard,

wass meinst du damit???
uebrigens man konnte Rotterdam das |"" Frankfurt"" der Niederlanden nennen!!!
Richard
registriert

Beiträge:


 

Gesendet: 20:48 - 27.12.2003

Damit meine ich, daß ich

a) für meine geschundene Heimatstadt
trotz aller Narben mehr Interesse
aufbringe, als für alle Florenz'
und Lissabon dieser Welt

b) wenn ich eine wirklich unerträglich
häßliche Stadt kenne, dann heißt
die London. Was da beguckenswert
ist, sind auch nur noch Solitäre,
aber der größte Teil dieses
Molochs ist einfach nur abstoßend.
van Dyk
Stammgast

Beiträge: 69


 

Gesendet: 21:02 - 27.12.2003

Richard,

ich finde London einfach zu gross ( + 12 Millionen einwohner)=greater london area: und zu wenig gruen. Ich war schon des oefteren in Paris und wenn ich waehlen musste zwischen der Seine und der Thames Stadt dann wurde ich mich doch fuer La Douce France entscheiden!!!

aber an erster Stelle steht bei mir noch immer mein ( ja, als Hollaender sage ich auch mein!!): ""Spree Athen""
Cuypers
Mitglied

Beiträge: 110


 

Gesendet: 21:11 - 27.12.2003

@ van Dyk
Bij God Nee!! Ik ben niet Nederlands!! Mijn grootmoeder is(was) van Flandern. Dat it alles.(Ich hoffe das kleine holländische Intermezzo ergab einen Sinn)
Nein van Dyk, ich bin kein Holländer, nur meine Großmutter(mütterlicher seits) war flämisch.(Also im Prinzip auch keine richtige Holländerin).
Und mit dem Architekten hat der Name auch nichts zu tun. Wie ich hier schon mal erklärte, rührt dieser von dem Erbauer meiner Lieblings-Violine her, von der ich die große Ehre besitze, sie jeden Tag in den Händen halten zu dürfen.

Aber nach den zahlreichen Fragen der Touristen, erst vor drei Wochen in Amsterdam, bin ich wohl einer.
Das ist langsam schlimm. Ich war mit meinem Bruder 3 Stunden in der Stadt und da wurden wir von mindestesn 3 Asiaten nach dem Weg gefragt. Ich habe langsam den Eindruck, dass es in Amsterdam mehr Indonesier, Surinamesen und Afrikaner gibt als Türken in Berlin! Jedenfalls waren wir teilweise die letzten "weißen" auf der Strasse. Es wird da langsam genau so schlimm wie in Roterdam und in Eindhoven, eine gute Freundin wohnt da, geht es langsam auch einen bedrohlichen Weg.

Muss in circa 4 Wochen wieder nach Amsterdam.(Pullover umtauschen im Magna-Plaza)
Kommst Du aus der Gegend um Amsterdam? Oder vielleicht aus Hilversum oder Haarlem? Dann kann man sich ja vielleicht mal treffen. Es ist aus Urlaubstaktischen Gründen, immer gut viele Bekannte in Holland zu haben.

Und wenn Du Berlin so schön findest, wir können ja gerne tauschen! Amsterdam gegen Berlin hhmm... wie wärs?
Ich denke mir aber, dass nicht viele deiner Landsleute davon begeistert wären.

@Richard
Ich verstehe was Du sagst. Ist ja auch richtig deine Einstellung. Und Palladio und ich wollen dich ja auch nicht entmutigen, aber es hat den Anschein, dass wir in Berlin auf einem absolut verlorenen Posten kämpfen. Aber ich sagte ja "...vielleicht in 25 Jahren", aber vielleicht ja schon früher! Wer hätte den 1990 damit gerechnet, dass das Adlon in der heutigen Form entsteht, oder das man das Stadschloss wieder aufbauen will.
Berlin wirkt auf mich wie eine Stadt der Extreme: Entweder Traumhafte Rekos oder Patschke, Kollhoff oder Chippy's Terror-Bauten.
Und irgendwann müsst ihr euch in Berlin auf ein Modell einigen, weil diese Kontraste und brutalen Architekturkriege, hält kein Stadtbild auf Dauer aus.
Richard
registriert

Beiträge:


 

Gesendet: 21:20 - 27.12.2003

@Cuypers
Wenn "wir" was zu sagen hätten, sähe die Stadt anders aus, das kann ich Dir flüstern...
Falls Du doch mal wieder nach Berlin fährst, hier ein kleiner Geheimtip von mir:
ganz in der Nähe des beeindruckenden Flughafen Tempelhof liegt etwas versteckt der Chamissoplatz. Fahr hin und laufe durch die Nebenstraßen und Du wirst zu träumen glauben - bürgerliches Jahrhundertwendeberlin, als hätte es nie eine Bombe oder einen Modernisten gegeben.
Und erhol Dich in der Arndstraße bei Elfriede, ich kenne in der ganzen Stadt keine ansprechendere Wirtschaft
(die Tintenfischringe borden über den Tellerrand und die Bedienung ist einfach knuffig und sooo viel Platz).
Grüße
Richard
van Dyk
Stammgast

Beiträge: 69


 

Gesendet: 21:47 - 27.12.2003

Richard,


Weiss du dass es sogar den Chamissoplatz auf einer Briefmarke gab aus dem jahre 1975? oder war es die Naunynstrasse ( Europaische Denkmal Jahr- und damals war Berlin das Beispiel) Aber ich meine heute zu Tage ist der Prenzl Berg doch das Bessere:sobald ich in Kreuzberg bin fuehle ich mich WIRKLICH Auslaender,( wenn Ihr versteht was ich meine?

Cuypers:
Sowohl Amsterdam wie Riotterdam sind eigentlich schon Staedte die von den Hollaendern selbst gemieden werden: man fuehlt sich in manchen Gegende auch schon selbst ein Auslaender. Aber wie ich schon sagte in manchen Gegenden,also nicht ueberall in der Stadt ist das so. Vergiss bitte nicht dass Amsterdam eine sehr internationale Stadt ist, viel mehr als Berlin.
Viele Menschen in den USA oder Japan kennen Holand nicht ( is that a country , too??? fragt man) aber.... Amsterdam kennen Sie fast alle!! Ihr Weisst schon warum, nehme ich an,- Und NICHT wegen Grachten,Windmuehlen, Tulpen, oder Holzschuehe,bitte!!)Die Touristen die Amsterdam besuchen haben teilweise ganz andere Interessen!!!

Aber ich nehme an dass in 50 bis 100 Jahren dass es Holland wie wir es jetzt noch kennen , nicht mehr gibt. das gleiche gilt,befuerchte ich,auch fuer Deutschland , Belgien, Franreich usw. aber ich kann's nicht aendern.
Cuypers
Mitglied

Beiträge: 110


 

Gesendet: 21:49 - 27.12.2003

Richard,

den Chamissoplatz kenne ich!! Sehr schön und gut saniert! Leider die Ausnahme. Aber ich hoffe, dass das Gebiet für die Imobilienmakler ein Erfolg wird, und wir bald mehr Chamissoplätze in Berlin bewundern dürfen.

Die Gefahr die ich für den Chamissoplatz aber sehe, ist das die sanierten Häuser(und der klassische Kiez) von Yuppies übernommen werden und sich dann die Elfriede in eine postmoderne Suschibar verwandelt.
So sehr ich politisch andere Meinungen habe als die Menschen in Kreuzberg, so bewundere ich sie, wie sie den Baggern der Städteplaner und Investoren über Jahrzehnte trozen! Es wäre eine Tragödie, wenn die Spekulanten diesmal zwar nicht mit der Abrissbirne, sondern über den monetären Weg, sich diesen letzten Ur-Berliner Raum aneignen(s. Haksche Höfe).
Aber ich hoffe mal, dass die Elfriede auch was anderes als gutportionierte Tintenfisch serviert. Wie wäre es mit einem Rheinischen Sauerbraten. Damit habe ich mal einen Wirt in Erding zur Weissglut getrieben, als ich(als Rheinländer), anstatt "landesüblicher" Speisen, Rheinischen Sauerbraten verlangte.

Der Flughafen Tempelhof ist für mich der ideale Drehort für einen Agentenfilm! Wer authentischen 30' Jahre Flair sucht, der ist hier richtig. Wirklichder ideale Drehort! Entweder Kalte-Krieger Agenten oder einen Gestapo Krimi, für vieles verwendbar. Also, wenn Du das nächste mal einen in Schlauchmantel und Hut gekleideten Herren bei Luise einen Sauerbraten essen siehst, wird es wohl der gute alte Cuypers sein.
Cuypers
Mitglied

Beiträge: 110


 

Gesendet: 21:59 - 27.12.2003

@van Dyk
Meinst Du das Prostituierten Klischee oder das Drogenproblem?
Ich finde ja, dass die Prostituierten in ihren Schaufenstern zum Stadtbild gehören(Aber leider findest du da auch keine Holländerinen mehr, nur noch Schokobraune, obwohl die auch was können sollen...habe ich mir sagen lassen )

Aber mit den Coffee-Shops ist eine Katastrophe!!! Fahr doch nurmal mit der Bahn! Überall bekiffte Imigranten und deutsche Camper! Einfach nur ekelhaft.
Aber was solls, IHR habt die Regierung gewählt, die das alles zulässt und toleriert!
Cuypers
Mitglied

Beiträge: 110


 

Gesendet: 22:01 - 27.12.2003

Richard, frage mich bitte nicht, wie ich jetzt auf Luise gekommen bin!? Es wird langsam Zeit für das Bett.
Richard
registriert

Beiträge:


 

Gesendet: 22:04 - 27.12.2003

Ach wie schön, daß man sich hier mit einem Holländer und einem Flamen so schön über Berlin unterhalten kann.

Mein lieber van Dyk, leider kenne ich auch nicht mehr als Amsterdam, bin vor Jahren mal übers Issel-Meer gefahren, aber das ist so lange her.
War immerhin mal in der Nachbarregion
(Gent, Brüssel, Ypern).
Ich würde gerne im kommenden Jahr mal meine NL-Rundfahrt nachholen, vielleicht spielst Du in Deiner Stadt mir den Fremdenführer.
Was Deine Befürchtungen bezüglich Identitätsverlust angeht, so muß ich sie leider teilen...

Seiten mit Postings: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16

- Neues Museum in Berlin -

zum Seitenanfang



 Forum Index —› Deutschland —› Neues Museum in Berlin
 


naanoo logo
Version 3.1 | Load: 0.002465 | S: 1_2