Architectura Pro Homine - Forum für Klassische und Traditionelle Baukunst - www.aph-forum.de.vu

    

 · Home · Impressum & Datenschutz · Suche

Seiten mit Postings: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16

zum Seitenende

 Forum Index —› Deutschland —› Neues Museum in Berlin
 


Autor Mitteilung
Jörn
Mitglied

Beiträge: 158


 

Gesendet: 21:56 - 25.12.2003

...also ich muss wirklich sagen der Chipperfield oder wie dieser Mensch heisst, ist doch nicht mehr ganz bei Trost.
Wie kann man als Architekt, einem ehrwürdigem alten Museum so einen Kasten vor die Nase knallen!
Ich kann No 1 nicht verstehen dass die Unesco da nix macht (so hallo gibt es da einen Sinn, in Köln machen die Terror nur weil ein paar läpsche Hochhäuser auf die anderer Seite des Rheins gebaut werden und hier gucken die zu )
No 2, die Stadt Berlin scheint ja wohl auch nicht nachzudenken, man kann das Museum durch diesen häßlichen Klotz gar nicht mehr sehen! Das ist doch paradox!!
Als Toursit der auf der Spree fährt kann doch noch nicht mal ein vernünftiges Foto von dem Neuen Museum machen!
Idiotie nenne ich das ganze Projekt!!!!!!
So was kann auch nur in Deutschland passieren!

Wiederlich, da kommt mir der Mageninhalt so hochgeschossen!
Antiquitus
Moderator

Beiträge: 943


 

Gesendet: 21:58 - 25.12.2003

da schau an, auf dem pergamon standen rosse udn wagen...
Ben
Goldenes Premium-Mitglied

Beiträge: 1337


 

Gesendet: 23:28 - 25.12.2003

@Jörn
Was soll man dem noch hinzufügen.....

@Anti
Ja, und der Eingang war noch eine richtige Säulenhalle mit Giebel, Giebelrelief usw.. Heute steht da eine Glaskiste.

[Link zum eingefügten Bild]


Chippy's wird nicht viel anders aussehen....Höchstns etwas "saubere", weil neu.
H. C. Stössinger
Senior-Mitglied

Beiträge: 422


 

Gesendet: 11:02 - 26.12.2003

Wenn ich mich recht erinnere, ist es beim Pergamon-Museum wegen kriegerischer Zeiten und Weltwirtschaftskrise nicht mehr zur Aufstellung der Dach-Quadrigen gekommen. Der Eingangsportikus wurde auch nicht mehr vollendet. Erst in der DDR bekam der Ehrenhof einen angemessenen Eingang - diesen Glaswürfel.

Es ist zwar fast ein Märchen, das die Tell Halaf-Fassade gerettet werden konnte und wieder aufgestellt werden soll (vor dem Krieg im Tell-Halaf-Museum in Berlin-Charlottenburg), aber ob dieser den Hof verriegelnde für Tell Halaf vorgesehene Galeriebau der Weisheit letzter Schluss ist, wage ich zu bezweifeln. Was sagt die UNESCO eigentlich zu dieser Glasbrücke?

Ansonsten kann man nur an die Vernunft der Verantwortlichen plädieren - diesen Unfug des Eingangskastens und die moderne Interpretation der Innenhöfe und der Nichtwiedererrichtung Stülers grandiosen Treppenhauses fallen zu lassen. Die UNESCO wird dazu sicher einiges zu sagen haben - nur was da aus Paris kommt - das ist die große Frage.

Das Bild des Eingangsgebäudes hatte ich einmal herumgereicht und Leute danach befragt. Diese Kiste wurde als Heizhaus, Technikzentrale, Restauratorenwerkstatt oder Museumsdepot identifiziert - nie als repräsentativer Eingang. Was hat ein Eingang für einen Wert, der als solcher nicht einmal erkannt wird??


(Übrigens, wer "Die Rückkehr des Königs" noch nicht gesehen hat: Die Stadt Minas Tirith wird euch gefallen. Die perfekte Illusion einer romanischen Märchenburg.)
Ben
Goldenes Premium-Mitglied

Beiträge: 1337


 

Gesendet: 13:32 - 26.12.2003

Ich war auch der Meinung, dass dieser Säulengang nie verwirklicht wurde. Wollte mich nur noch mal versichern...

Deine Umfrage hat ja unsere Meinung nur noch mal bestätigt....
Cuypers
Mitglied

Beiträge: 110


 

Gesendet: 13:54 - 26.12.2003

Toll!!! Grandios!!! Wozu braucht man hierfür:

[Link zum eingefügten Bild]

überhaupt noch einen Architekten??
Sowas habe ich mit drei Jahren mit Legoklötzen besser hinbekommen!
Da hätte man am besten garnicht bauen sollen! Da wäre solch eine Katastrophe vermeidbar gewesen.

Aber was solls. Dieser Bau steht in der stolzen berliner Tradition des Ensembles sprengen und auch die letzte Ästhetik auszurotten!!!

Wie hat es Rösch so schön umschrieben:

BRÜCHE, BRÜCHE, BRÜCHE
KONTRASTE
"ZEITGEMÄSS"


aber bitte kein


EINFÜGEN
HARMONIEREN
und schon gar nicht
TRADITIONELL

Man könnte fast meinen, dass "Chippy" ein Angehöriger Harris ist. Er vollendet nun was sein Landsmann mit Bomben nicht vermochte mit seinem "Architekturstil".

Vielleicth steht Chippy noch auf der Gehaltsliste des Bomer Command.
van Dyk
Stammgast

Beiträge: 69


 

Gesendet: 16:01 - 26.12.2003

Hallo Leute im Forum
wir muessen dagegen protestieren das diese haessliche, scheissGebauede ( sieht wie ein Albtraum) je gebaut wird: es ist schon zeit eniger Zeit bekannt dass Hans kollhoff ein schoenes Alternativ geplant hat, was man aber nicht akzepttiert hat ( Strieder und Ko? oder vielleicht der Kultur Senator in Berlin???) . Welcher Intellektuel hat sein oder Ihre Zustimmung zu diesem ( verzeihung) Scheissentwurf gegeben? wer oder wen sind die Schuldige? hat vielleicht jemand viel geld daran verdient indem er oder Sie ""Ja""gesagt zu diesem Entwurf????????
es tut mir so leid fuer alle Gebaeude auf dem Museumsinsell insbesondere natuerlich fuer Stuelers""Neue Museum"" wovon wir wissen dass er von unserem """"Freun"""" Chipperfield auch nicht orginalgetraeu wiederaufgebaut wir ( Treppenhaus usw.) Wenn man jetzt und in den kommenden Jahren soviel geld investiert auf dem Museums Inssell weshalb nicht gerade auch das Neue Museum im Ganzen orginalgetrau wiederaufbauen?? Was ist dagegen etwas schoenes zu tun????weshalb verzichtet man darauf. Ich nehme an irgendweche
Idiot oder eine Grupppe von Modernisten sind hier im Spiele!!!
Ben
Goldenes Premium-Mitglied

Beiträge: 1337


 

Gesendet: 16:16 - 26.12.2003

Noch steht's nicht! Bisher wird nur am Neue Mus. rumgemacht...Vom Eingangsgebäude ist noch nichts zu sehen!
Wieso kann man nicht einfach die alten Verbindungsbrücken wieder herstellen? Die zw. Neuen und Pergamon existiert ja sogar noch und die zw. Altem und Neuem dürfte auch keine Probleme machen. Dann geht man entweder im Bode oder im Alten Museum rein - je nach dem, wo man anfangen will...Dann brauch man auch nicht diesen Big-Brother-Container!
van Dyk
Stammgast

Beiträge: 69


 

Gesendet: 16:28 - 26.12.2003

Ben

mann muss in diesem Leben immer Zugestaendnisse machen, richtung: (Jawohl) Modernisten. Die wurden so eine ( Orginal Loesung) nie, nie, und nie akzeptieren. Es muss einfach etwas modernes, konstrutives bedacht werden ( alles wird ja jetzt unter-erdisch miteinander verbunbden, wie wir alle wissen ) aber wie es vor 1945 war, tja dass soll es natuerlich unbedingt nicht geben. Nicht zu viel nostalgie bitte ( also dass geht in den Koepfen der Modernisten um)wieso hassen diese Modernisten alles was "' Alt"" ist.
Gibt es vielleicht einen Psychiater in Forum , der bereit ist, sich dazu zu aeussern???
Jörn
Mitglied

Beiträge: 158


 

Gesendet: 17:11 - 26.12.2003

...ich kann ja verstehen, dass man als Architekt oder Städteplaner nicht gerne kopiert sondern leiber was Neues schaffen will!! ABER dann bitte was stilvolles! Es darf ja auch ruhig zeitgemäßsein, aber das Teil ist wirklich..........(ihr wisst schon)!
Die Pyramide im/vor dem Louvre ist auch modern, schmiegt sich jedoch meiner Meinung nach perfekt in das Ensemble ein, was man von diesen Legoklötzen nun mal nicht behaupten kann!

Seiten mit Postings: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16

- Neues Museum in Berlin -

zum Seitenanfang



 Forum Index —› Deutschland —› Neues Museum in Berlin
 


naanoo logo
Version 3.1 | Load: 0.004707 | S: 1_2