Wir sind umgezogen!!! www.thunderbird-sport.de

    

 · Home · Impressum & Datenschutz · Suche

Seiten mit Postings: 1 2

zum Seitenende

 Forum Index —› Technik & Tipps —› Ölfilter an der W650
 


Autor Mitteilung
Ingo
Moderator

Beiträge: 42149


Gesendet: 15:16 - 17.05.2013

Ich hab gestern bei Christines W einen Ölwechsel gemacht, da wurde der Ölfilter mal in einer Werkstatt amtlich nachgezogen weil sich der Filter gelöst hatte
Der wird vorn eingeschraubt.
http://www.bonneville-forum.de/gallery/data/media/19/009.jpg
Da sieht man den.
Jetzt war der schon wieder nicht gerade fest, also nicht lose, es lief kein Öl aber nach dem Angeballer letztes Mal dachte ich, den bekomm ich nur mit Gewalt runter.

Hab den jetzt wieder "FEST" also nicht Handfest mit etwas Öl auf dem Gummi sondern festgezogen.
Macht mir etwas Angst, werde den des öfteren mal überprüfen!

Komische Sache das!
Ist ja seid 77/78 nicht mein erster Ölwechsel
Nordlicht


Beiträge: 549


 

Gesendet: 15:22 - 17.05.2013

...iss auch ne schöne Zuki, diese Kawa...
Jochen !


Beiträge: 2140


 

Gesendet: 16:02 - 17.05.2013

Loch rein,
lange Schraube durch,
fertig.

Ingo
Moderator

Beiträge: 42149


 

Gesendet: 21:45 - 17.05.2013

*woop*

....oder ankleben mit WD41
Penner
Moderator

Beiträge: 142


 

Gesendet: 09:24 - 18.05.2013

Moin

Schlauchschelle drum und Sicherungsdraht.
Dann nur noch die Startnummerntafel...

Grüße
Ulf
Ingo
Moderator

Beiträge: 42149


 

Gesendet: 09:59 - 18.05.2013

Moin, ich murks ja nun schon ein büschen länger an meinen Krädern rum aber wie passiert sowas?
Normalerweise saugt sich doch so ein Ölfilter fest wie meine Frau ihre oder?
Deshalb Handfest.
Aber bei der W ist es genau anders rum.
Letztes Mal war es echt so das schon Öl auslief. Deshalb die Brutalinskimethode und anknallen.
Aber wie geschrieben, der war wieder "lose" im Sinne von nicht fest wie er sollte.

Na ja, ich werds mal beobachten.
Penner
Moderator

Beiträge: 142


 

Gesendet: 11:00 - 18.05.2013

Von den Kisten hab ich schon reichlich gemacht und noch nie Probleme gehabt.

Außer zu zackigen Schräglagenwechseln fällt mir jetzt nichts ein, wollte ich sagen.

Grüße
Ulf

Ingo
Moderator

Beiträge: 42149


 

Gesendet: 11:18 - 18.05.2013

Du sollst dich eh ausruhen
lehnin


Beiträge: 2299


 

Gesendet: 16:56 - 18.05.2013

Liegt es am Filter selbst? Blech zu dünn und gibt in sich nach?
Gibt da grobe Preisunterschiede?
Ingo
Moderator

Beiträge: 42149


 

Gesendet: 00:41 - 19.05.2013

Louisenteil, nichts Schlechtes, eigentlich.
ofen-michl


Beiträge: 1390


 

Gesendet: 06:38 - 19.05.2013

Luzi?

Seiten mit Postings: 1 2

- Ölfilter an der W650 -

zum Seitenanfang



 Forum Index —› Technik & Tipps —› Ölfilter an der W650
 


naanoo logo
Version 3.1 | Load: 0.004516 | S: 1_6