Wir sind umgezogen!!! www.thunderbird-sport.de

    

 · Home · Impressum & Datenschutz · Suche

Seiten mit Postings: 1

zum Seitenende

 Forum Index —› Technik & Tipps —› Rücklicht brennt immer durch...
 


Autor Mitteilung
Moorauge


Beiträge: 134


Gesendet: 22:38 - 07.05.2012

Moin Sportsfreunde,

ich stehe hier gerade vor dem Problem, dass mir immer nach kurzer Zeit die Rücklichtbirne durchbrennt. Das Bremslicht der Leuchte bleibt heile, mit dem Frontscheinwerfer habe ich kein Problem. Ich habe bestimmt schon die fünfte Zweifadenbirne montiert.

Ich habe mal die Spannung getestet:
1000 U/min.= 14,3 V
3000 U/min.= 14,5 V
5000 U/min.= 14,6 V

Ich habe die Rückleuchte auch mal mit Filz unterlegt und die Schrauben mit Gummischeiben unterlegt. Hat leider auch nichts gebracht.Hat jemand ne Idee?

Gruß
René
Schotti


Beiträge: 693


 

Gesendet: 22:41 - 07.05.2012

Bei mir war ein Kabel losvibriert oder schlecht angelötet, dass war dann der Übeltäter.

Schotti
Ingo
Moderator

Beiträge: 42149


 

Gesendet: 22:55 - 07.05.2012

Amtliche Spannung!
Da läuft die Lampe immer im "ich sterbe gleich" Grenzbereich!
Versuch mal eine LED Lampe zu bekommen, also das Leuchtmittel.
Dann brennt sach vorne was wech aber Versuch macht kluch.
Oder der Joe Kabelsatz schafft Abhilfe....
CW Orange


Beiträge: 1615


 

Gesendet: 15:23 - 08.05.2012

... oder die ganz harte (pragmatische) Methode 1 bis 2 Dioden 1N5400 in Flussrichtung vor die Rücklichtbirne und dann passt das Spannungsniveau. Nicht schön, weiß ich, aber selten. [Link zum eingefügten Bild]

Damit würde sich die Spannung auf ca. 13V senken lassen.... [Link zum eingefügten Bild]
Joe


Beiträge: 808


 

Gesendet: 18:15 - 08.05.2012

Was hast Du für Rücklichtbirnen-Fabrikat? Kein Witz, hatte beim Einzylinder irgendwo eine Resonanzschwingung, die den 5W-Faden bei den "üblichen Fabrikaten" immer maximal gedehnt (weil warm) und dann durchgerissen hat. Habe dann auf eine Zweifadenlampe gewechselt, die im 5W-Faden eine mittlere Abstützung hat, ist von STANLEY. So was wird auch in Großvolumigen V2-C verbaut, die wissen schon warum.
Die Spannung ist noch machbar.
Alternative: Kleinere Zweifadenlampen, hatte ich mal bzw. noch auch drin. Die haben auch keine Resonanzstelle, weil kompakter gebaut.
Allerdings sind Schwingungen an der TBS, soweit das Heck noch Original ist, eher nicht so brachial wie beim Mono.
Schottis Ursache ist auch denkbar, an-aus-kalt-warm und ein bischen schüttel ... ex
Felix' Methode "vernichtet" Leistung (Wärme) über der Diode, wenn Ursache wie vor, nicht die Lösung.
Mein Kabelsatz ca. ab der angegebenen Spannung bzw. ab 15V, oder, wenn die Batterie zu durstig ist.
Guzzitb


Beiträge: 3654


 

Gesendet: 20:36 - 08.05.2012

Bei mir ist das Birnchen immer durchgebrannt, weil vorne, im Hauptscheinwerfer, ein Kabel gebrochen war.
Hat Nerven gekostet, die Stelle zu lokalisieren.
Aber seitdem is Ruhe.
Moorauge


Beiträge: 134


 

Gesendet: 22:10 - 08.05.2012

Hmm, interessante Ansätz, danke erstmal. Ich werde mich mal an die Sache rantasten und anschließend berichten. Ich hoffe nur, dass es nicht so'n scheiss Kabelbruch ist.

Danke und Gruß
René

Seiten mit Postings: 1

- Rücklicht brennt immer durch... -

zum Seitenanfang



 Forum Index —› Technik & Tipps —› Rücklicht brennt immer durch...
 


naanoo logo
Version 3.1 | Load: 0.003037 | S: 1_6