Wir sind umgezogen!!! www.thunderbird-sport.de

    

 · Home · Impressum & Datenschutz · Suche

Seiten mit Postings: 1 2

zum Seitenende

 Forum Index —› Technik & Tipps —› VA-NFRU - Anbauversuch
 


Autor Mitteilung
mm69


Beiträge: 162


Gesendet: 13:53 - 11.02.2012

Hallo Ihr lieben,
jetzt komm ich grad ziemlich deprimiert aus der Garage wieder, es war noch gar kein Anbauversuch der neuen VA-Anlage von Mike.....vielmehr wollt ich ja erstmal die Originalanlage abbauen.
Und bin an alle 4 Halteschrauben in den Töpfen gescheitert.

die oberen beiden drehen sich schwergängig einfach nur durch (ohne Bewegung nach außen), die unteren beiden sind ca. 3 mm rauszuschrauben gewesen, jetzt kann man sie mit den Fingern links wie rechts einfach leer durchdrehen.....warum immer ich ?

die Töpfe konnt ich auch nicht gemeinsam (samt an der Fußraste festgemachten Halteplatte der beiden Töpfe) abziehen, alles Drehen, Winden (was ja leider nicht wirklich geht, wenn die beiden Halteschrauben in den Töpfen noch fest sind), Klopfen mit Gummihammer, nix geht.

Ich glaub, ich brauch jetzt schon wieder früh nachmittags ein Glas Wein ;-)

Sind solche Probleme mit den Befestigungsschrauben der Töpfe bzw. den Innengewinden (oder ists im Topf nur irgendwas gekontertes?? - kann ja nicht sein....) bekannt?

Vielleicht hat ja jemand nen Tipp, bevor schweres Gerät zum Zerkleinern des Motorrads besorgt wird ;-)

LG,
Manfred
Ingo
Moderator

Beiträge: 42149


 

Gesendet: 14:14 - 11.02.2012

Moin, kenn ich, ist im ersten Moment Kacke ³ aber das wird.
Bau die beiden Tüten mit dem Halter ab, benutz reichlich WD40, dann ergeben die sich, 100%!
Dann hilft, wenn ab, nur ausbohren der Schrauben am Halter, die Gewindebuchsen sind abgerostet.
Neue lässt du dir in einem Fachbetrieb einschweißen, WIG/WAG ist das Stichwort.
Oder mach es wie ich und lass dir Gewindenieten einpressen, hält genauso gut.

Viel Erfolg erstmal beim Abbau und nicht verzweifeln, das wird!!

WD 40!
Rubbeldiemaus


Beiträge: 1939


 

Gesendet: 15:30 - 11.02.2012

Moin.
Für alle Töpfe ein Satz Halter angeschafft und fertig ist der kleine Klaus.
Die bleiben immer dran,da reisst nix mehr ab und ich kann die so oft ich will umstecken ohne gezwiebel .

Thorsten
Olaf
Moderator

Beiträge: 12133


 

Gesendet: 15:33 - 11.02.2012

Zitat:
Für alle Töpfe ein Satz Halter angeschafft und fertig ist der kleine Klaus.



jou, ist auch meine Lösung, hilft im Moment dem Manfred nur leider sehr wenig.
Bei den neuen VA Tüten sollte das Problem mit den lose werdenden Gewindebuchsen aber keins mehr sein, oder?!

Olaf
Rubbeldiemaus


Beiträge: 1939


 

Gesendet: 15:34 - 11.02.2012

p.s.: Das war mein allererster Tipp hier von Meister TJ .
goldrichtig > Danke
Rubbeldiemaus


Beiträge: 1939


 

Gesendet: 15:35 - 11.02.2012

Zitat:
jou, ist auch meine Lösung, hilft im Moment dem Manfred nur leider sehr wenig.

Klaro - ich meinte so generell für die Zukunft und alle anderen hier ... und so

Taunusharry


Beiträge: 191


 

Gesendet: 16:32 - 11.02.2012

Kenn ich, diese Sch.......
Hilft nur ausbohren und dann neue Gewindehülsen einpressen.
Und vor dem Einbau immer reichlich Keramikpaste rein, dann flutschts
mm69


Beiträge: 162


 

Gesendet: 17:21 - 11.02.2012

Yippiehhh !!!!

Hat mir jetzt keine Ruhe gelassen.....mit viel Genackel und Gehämmer hab ich beide Tüten runterbekommen, nur beim Wort Ausbohren krieg ich immer ne leichte Krise....aber zum Glück war genau so viel Platz, dass ich mit nem Metallsägeblatt untern Schraubenkopf kam, abgesägt und schon konnt ich die neue Anlage anbauen !!!

Hat sich gelohnt, hört sich doch gleich viel netter an mit dem sonoreren Brabbeln. Und SO laut ists nun auch wieder nicht, also denk ich mal nicht, dass ich auf der Straße Probleme bekomm. Da ist jede Zubehör-Tüte für drehzahlorientierte 4-Zylinder lauter.

Jetzt kann der Abend kommen, auch wenn ich das Grinsen kaum aus dem Gesicht krieg.

Schönen Abend Euch allen !!!
Ingo
Moderator

Beiträge: 42149


 

Gesendet: 17:23 - 11.02.2012

Geht doch!
Esmer


Beiträge: 149


 

Gesendet: 17:39 - 11.02.2012

Hatte ebenfalls dieses Problem. Habe die Töpfe samt halter ausgebaut und an die Schrauben WD 40 aufgesprüht und dann zu meinem Bruder gebracht, der Werkzeugmachermeister ist. Er hat dann die festgesetzten Schrauben mit kleinerenv Bohrer angebohrt und dann mit nem Linksabzieher die Schraube wieder rausdrehen können. Alles ganz sauber. Es geht.....
Ingo
Moderator

Beiträge: 42149


 

Gesendet: 18:26 - 11.02.2012

Wenn ihrs die VA Tüten anfriemelt, Keramikpaste verwenden, keine Kupferpaste!
Auch zum Krümmer hin, langsam einbalsamieren, schön von Hand, wie bei Mutti!

Kostet nicht die große weite Welt, Klick!

Seiten mit Postings: 1 2

- VA-NFRU - Anbauversuch -

zum Seitenanfang



 Forum Index —› Technik & Tipps —› VA-NFRU - Anbauversuch
 


naanoo logo
Version 3.1 | Load: 0.002084 | S: 1_6