Wir sind umgezogen!!! www.thunderbird-sport.de

    

 · Home · Impressum & Datenschutz · Suche

Seiten mit Postings: 1 2

zum Seitenende

 Forum Index —› Technik & Tipps —› Help: Motor und Drehzahl
 


Autor Mitteilung
reynolds


Beiträge: 763


Gesendet: 21:46 - 19.08.2009

Hallo alte Forumshasen,

habe folgendes aktuelles Problem, wo ich keine Lösung dafür finde:

Haben eben neuen Gaszug (Orischinol) und neuen LuFi plus neue Gummis verbaut und Choke-Zug erneuert.
Alles wieder zusammen, passt, sieht dicht aus, Drosselklappe funktioniert (also probiert im ausgebauten Zustand, gefühlsmäßig nach Zusammenbau).

Dann Startversuche, 7 - 8 x, nix, springt nich an...

Funke kommt, Beruhigungskammer ab, wieder gestartet, beim 4 - 5x springt an, aber sofort mit Höchstdrehzahl...
OK aus, nochmal etc., das selbe.

Nun bin ich mit dem Vergaser nicht unbedingt zimperlichst umgegangen (also stand auch mal Kopf, soller nich, ich weiß...)

Was kann sein, Gaszug zu stramm (aber doch nich für Vollgas?), irgendwas verstellt (Leerlaufschraube 3 Mio mal runtergedreht), irgendwas im Vergaser ausgehängt, abgenudelt sonstewas...???

Vielleicht gibt euer reichhaltiger Erfahrungsschatz was her

Also Dank schonmal
Gruß
Ratloser Reynolds

PS: Ich bin Vergaser-Laie..., nur mal so
euroalf


Beiträge: 4036


 

Gesendet: 21:58 - 19.08.2009

Als erstes mal den Gaszug kontrollieren: hat der Spiel?
Zitat:
Drosselklappe funktioniert (also probiert im ausgebauten Zustand, gefühlsmäßig nach Zusammenbau).


Bevor der Luftfilterkasten wieder montiert wurde, finktionierten da die Drosselklappen?
Oder liegts am Chokezug, daß die Mechanik nicht wieder zurück geht?

Mehr fällt mir im Moment auch nicht ein.

Gruß Ralf

Was macht eigentlich dein Lack, immer noch Haigrau?
Pille


Beiträge: 1884


 

Gesendet: 22:02 - 19.08.2009

Zitat:
Oder liegts am Chokezug, daß die Mechanik nicht wieder zurück geht?



Hatte ich auch mal, erst keinen Fehler gefunden und dann noch einmal den Griff demontiert, hatte ich falsch zusammengebaut.
reynolds


Beiträge: 763


 

Gesendet: 22:10 - 19.08.2009

Zitat:
...Haigrau


Jou, Alu-Hai.
Zur Zeit mein kleinstes Prob

Drosselklappen werden zumindest per Feder wieder in Ausgangsstllung gebracht, könnt höchstens mal gucken, ob die vollständig schließen...

Choke-Gestänge geht wie Butter !

Ach so, Entlüftungsschlauch hab ich vergessen, dran zu machen, kann aber eigentlich keinen Einfluss haben auf das Problem, is ja quasi nur ne Verlängerung eines Lochs... oder?

Abre wie gesacht, der dreht sofort bis 7-8.000/min, in der halben Sekunde bis zum Kill-Schalter, war nich übertrieben!

Musste wegen Dunkelheit und Lärmbelästigung abbrechen für heut
reynolds


Beiträge: 763


 

Gesendet: 22:14 - 19.08.2009

Ja Dr. Pille,
werd morgen mal am Griff den Zug lösen und quasi Handgas geben, dann sind die Klappen auf jeden Fall geschlossen, man weiß ja nie...

Bis Samstag muss das Eisenschwein laufen (also auch mit wenig Gas )

Dank euch schonmal
Ingo
Moderator

Beiträge: 42149


 

Gesendet: 22:46 - 19.08.2009

Da ist was eingeklemmt oder falsch verlegt!
Wenn der Motor gleich auf Volllast dreht sind die Drosselklappen volle Lotte auf, geht ja nicht anders!

Moin aus Kiel.



reynolds


Beiträge: 763


 

Gesendet: 22:18 - 20.08.2009

Abend zusammen nochmal,

erst die gute Nachricht, Motor springt wieder an, wie sichs gehört, war wirklich zu stramm, der Kollege Gaszug...

OK, Probefahrt, aber der Motor kriegt keine Drosselung zu Stande, auch nicht mit Einstellung Standgas und Choke.
Drosselt nur ganz langsam, geht mal zurück auf 2 mal auf 3.500/min, ganz nach belieben.
Starkes Verbiegen am verlegten Zug verändert Drehzahl, das spricht erstmal für immer noch zu kurz (obwohl Spiel 2-3mm ok scheint).
Also zurück, am Gasgriff Zug gelöst und per Hand mal mit ziehen betätigt.
Trotzdem keine Drosselwirkung, Drehzahl geht gaaanz gemächlich in den Keller...

Muss zugeben, aus Zeitgründen noch nicht geguckt ob in eingebautem Zustand Klappen komplett schließen... Asche!

Frage:
Gibts noch was anderes, was das schließen dere Drosselklappe verhindern kann, Unterdruckschlauch haben die Keihins ja nich...
Vielleicht Nebenluft irgendwo ?
Mechanisches Problem am Versager ?
Alte Gummis waren porös, komplett falsche Abstimmung durch neuen LuFi/Gummis ?

Bibel und Talmud helfen mir grad nich wirklich...

Verstehs irgendwie nich so richtich

Vielleicht ein Experte am Start, der sich langweilt am Abend

Komm wohl nicht drum rum, alles noch mal auseinander zu nehmen, will dann nur gleich alles prüfen...

Also - genug der Litanei, dem fahrenden Volk schöne KM und dem Schraubenden viel Erfolg

Bis denne und Dank
Reynolds - Fredhochholer
Ingo
Moderator

Beiträge: 42149


 

Gesendet: 22:26 - 20.08.2009

Moin mein Bester, also wenn sie Falschluft saugt läuft sie beschissen und das muss bald abgestellt werden weil sonst ein Motorschaden droht!!

Wenn die Federn der Drosselklappe klappt, also das hört man richtig, das macht nach zuschnalzen lassen richtig "KLAPP!"

Wenn vorher alles ging aber nach einbau von den Zügen was nicht geht liegt der Verdacht nahe, das da der Fehler eingebaut wurde.

Ob Falschluft gesaugt wird kannst du schnell bei laufenden Motor mit Startpilot festellen.
An den Gummis am Kopf mal sprühen, an den Gummis vom Vergaser zum Lufi mal sprühen, wenn die Drehzahl hoch geht, ist ein Gummi verrutscht oder sitzt nicht richtig! Bremsenreiniger geht auch!
Hast du den Kasten vom Luftfilter auseinander gehabt? Ist da noch alles dicht? Luftberuhigungskammer dicht?
TBSle ist da etwas Mimosig.

Geht die Chokemimik richtig in Ruhestellung wenn er drin ist? Bei allen 3 Vergasern?

Guck mal alles genau an!!
reynolds


Beiträge: 763


 

Gesendet: 22:44 - 20.08.2009

Ne ne, mein Jutster,

laufen tut sie schon ok, nur eben keine Drossel- und Amselwirkung und keinen definierten Leerlauf, wenn Gasgriff zurück, klackt auch wie zuvor und satt...
Chokezug ist und läuft wieder wie geschmiert...

Geh ja auch davon aus, dass der Fehler nen Schraubenschlüssel inner Hand hat, versteh nur die Wechselwirkungen nich - macht mich rasend, wenn die (also meine) Logik versagt

Ich mein, is ja nur n simpler Gaszug, zefixnomoalabrau..
Ingo
Moderator

Beiträge: 42149


 

Gesendet: 23:02 - 20.08.2009



Ja, das stimmt! Simpel!

Versuch mal Falschluft zu finden!
Alle Gummis richtig drauf?
Auch das Mittlere vom Luftfilter zum Vergaser unten, wo man super Klasse nicht hin kommt? Und das Gegenstck. Vergaser->M-Block?
Schellen alle angezogen?
Die Schläuche alle richtig drauf? Auch den vom LuFikasten zum Vergaser? Der Dickere?
Und die Kurbelwellenentlüftung oder was das ist? Oder ich velwechser grad was? [Link zum eingefügten Bild]

Frag mich, ich könnte das mit beiden Armen auf dem Rücken und Sack übern Kopf, du!
reynolds


Beiträge: 763


 

Gesendet: 22:45 - 25.08.2009

Wie schon vermutet, das Problem hatte nen Schraubenschlüssel inner Hand...

Zu blöd, nen Gaszug ordentlich zu verlegen...

Freitag abend alles wieder auseinander bis zum großen Gewitter, Samstag 07:30 wieder (korrekt) zusammen, halb zehn fertig zur Tour

Dank an alle geduldig Beteiligen, Fred kann geschlossen und am besten ins Daten-Nirvana entsorgt werden...

Seiten mit Postings: 1 2

- Help: Motor und Drehzahl -

zum Seitenanfang



 Forum Index —› Technik & Tipps —› Help: Motor und Drehzahl
 


naanoo logo
Version 3.1 | Load: 0.001214 | S: 1_6