Wir sind umgezogen!!! www.thunderbird-sport.de

    

 · Home · Impressum & Datenschutz · Suche

Seiten mit Postings: 1

zum Seitenende

 Forum Index —› Technik & Tipps —› Thermisches Problem ?
 


Autor Mitteilung
Snoopy


Beiträge: 52


Gesendet: 19:03 - 09.05.2009

Hallo, kurze Rede langer Sinn. Brauche euren Rat. Gestern mit meiner TBS von der Arbeit auf der Autobahn unterwegs, dann Stau. Keine möglichkeit irgendwie an den Blechbüchsen vorbei zu kommen. (Dank an alle holländischen Rechtespurfahrer und Brummifährtweitlinksfahrer)Nun ja, waren ca. 2 KM Stop and Go bis zur Ausfahrt. Vorher sprang der Lüfter bereits an, was ja auch so sein soll. Vonner Bahn runter, musste noch was einkaufen. Karre abgestellt, lüfter lief noch kurz nach dann aus, soweit OK. Bei der anschließenden weiterfahrt (Stadtverkehrt)machte sich ein zäher Motorlauf bemerkbar, auch flakerte die Temp.-Leuchte wieder Kontrolleuchte. Die Drehzahl sank auch ab und aus dem Motor meldeten sich ein leichtes klackern, die Karre war echt Heiss ! Bei einem weiteren Stopp tropfte aus dem überlaufschlach etwas Kühlwasser. Bin dann noch bis Daheim gekommen, gerade auf den Garagenhof angekommen , nahm Sie kaum noch Gas an und ging (als ich stand) aus. Watt Nu ? Wasserpumpe defekt ? Zuwenig Kühlwasser ? Aber warum tropft es dann aus dem Schlauch ? Ich hoffe das durch diese Überhitzung keine Motorteile in Mitleidenschat gezogen wurden, bin das letzte Stück ziemlich Piano gefahren. Bin für jeden Hinweis/Tip dankbar, muss allerdings zugeben auch nicht der große Schrauber bin.
Ingo
Moderator

Beiträge: 42149


 

Gesendet: 19:28 - 09.05.2009

Moin, eigentlich nicht bekannt, also thermische Probleme.
Hat der Lüfter gedreht? Die gehen gern mal fest!
Wasser kannst du prüfen, wenn genug drin ist...
Was sagt das Krad denn wenn es kalt ist?
Klappert es noch?
Hmmmm, schwer was zu sagen aus der Ferne.

h2o


Beiträge: 256


 

Gesendet: 22:48 - 14.05.2009

Hi!

Die Thermowarnleuchte macht keinen verlässlichen Eindruck auf mich. Habe mir deswegen für 20 Öre ein Ölthermometer bei Tante Louis gekauft. Vielleicht sorgt das ja für Klarheit.

Kölsche Grüße, Heinz
Snoopy


Beiträge: 52


 

Gesendet: 17:01 - 23.05.2009

Hallo Ingo & H20, besten Dank für eure Tipps. Kann leider erst Heute reagieren, da ich bedingt durch einen Krankheitsfall in meiner Familie nicht antworten konnte. Heute fand ich also Zeit mich mit meiner TBS zu beschäftigen, habe den Kühlflüssigkeitsstand überprüft und etwas nachgefüllt, da dieser an der unteren Grenze lag. Dann Ölstandskontrolle und .....????? Da gabs irgendwie nichts im Schauglas zu sehen! Ausser einer geldlichen Brühe, die eher an Babybrei als an Öl erinnert !!!! Wat`n Dat ? Kann mir nun recht gut vorstellen das diese Substanz keine guten Schmiereigenschaften haben kann. Ölwechsel war erst vor ca. 3000 Km, deshalb bin ich ratlos betr. die Ursachen. Wat nu ? Ölwechsel ? Wie kriege ich das Zeug aus dem Motor ohne mit evtl. Resten das neue wieder Öl zu versauen ? Hilfe und Ratschläge erwünscht !!
Wi Li
Moderator

Beiträge: 2400


 

Gesendet: 17:47 - 23.05.2009

Hi Snoopy!

Hört sich nicht gut an! Gelber Brei - Öl-in-Wasser-Emulsion, oder was? Kühlwasser kann über die Kopfdichtung ins Öl - und das erklärte auch den schlechten Motorlauf..
Wenn du schreibst, du seist eher ein No-Schrauber - dann würd ich den Schrauber deines Vertrauens kontaktieren.
Ingo
Moderator

Beiträge: 42149


 

Gesendet: 20:30 - 23.05.2009

Jau, "wohl Kopfdichtung im Moors!"
[Link zum eingefügten Bild]


Wenn du Pech hast muss der auch noch geplant werden weil durch das Fahren ohne Öl bzw. mit dem Wasser mit Öl Gemisch ist der zu heiß geworden und ist verzogen und muss geplant, sprich gerade gemacht werden.
Aber unken nützt da nichts, geh zu einem patenten Schraubär und schwupps lööft das Krad wieder.
Kann passieren, trifft keinen die Schuld.

Lass den Motor, bzw. den Kühlkreislauf mal abdrücken, dann sieht man ob es die Dichtung vom Zylinderkopf ist.

Und nicht mehr fahren, bzw. laufen lassen, solange kein neues Öl drinne ist. Ö-Filter na klar mit wechseln und wenn du ganz viel Lust hast die Ölwanne ab und das Ölsieb auch mal reinigen.

Hast du ein Werkstatthandbuch?
Sonst Meldung es gibt da was unter Stichwort:Bibel!

Snoopy


Beiträge: 52


 

Gesendet: 21:26 - 24.05.2009

Hallo Leute besten Dank. Klar lass ich die Lady nicht mehr laufen,bin nach dem Auftreten der Probleme noch ca. 5 Km bis Daheim gefahren. Schrauber meines Vertrauens gibt es einen der mir bisher gute Arbeit geleistet hat, der holt das Krad ggf. auch ab. Hoffe das sich der Aufwand/Schaden in Grenzen hält, so kurz vorm Urlaub echt ärgerlich das Ganze.
MarkusT


Beiträge: 204


 

Gesendet: 23:25 - 28.05.2009

Hi Snoppy,
ich habe das auch hin und wieder, dass bei sehr langen Ampelphasen meine Kühlwasseranzeige aufleuchtet - geht aber nach ein paar Metern Fahrt wieder aus. Wechsel von Thermostat und Einschaltgeber des Lüfters brachten keine Änderung.

Gruß Markus

Seiten mit Postings: 1

- Thermisches Problem ? -

zum Seitenanfang



 Forum Index —› Technik & Tipps —› Thermisches Problem ?
 


naanoo logo
Version 3.1 | Load: 0.003924 | S: 1_6