Wir sind umgezogen!!! www.thunderbird-sport.de

    

 · Home · Impressum & Datenschutz · Suche

Seiten mit Postings: 1 2 3

zum Seitenende

 Forum Index —› Technik & Tipps —› Sekundärübersetzung
 


Autor Mitteilung
Stephan


Beiträge: 109


Gesendet: 20:26 - 07.07.2003

Hallo,

bin gerade am Überlegen, wie meine TBS etwas spritziger gemacht werden kann. Krawalltüten kommen leider nicht in Betracht, da darauf der Trachtenverein voll abfährt. Eine Leistungssteigerung des Motors ist mir etwas zu kostenintensiv.Da ich die Endgeschwindigkeit sowieso nicht ausnütze, wäre eine Änderung der Übersetzung das einfachste. Eine neue Kette möchte ich nicht unbedingt kaufen, nachdem meine gerade mal 8000km gelaufen ist.
Wer hat Erfahrung, welche Übersetzungen man mit der Orginalkette problemlos fahren kann und welche Auswirkungen sie haben?

Stephan
MarioII


Beiträge: 129


 

Gesendet: 20:33 - 07.07.2003

wie wäre es mit nem hauptständer
übrigens originalübersetzung is prima
Stephan


Beiträge: 109


 

Gesendet: 20:51 - 07.07.2003

Hi Mario,

finde ich nicht so Optimal - so ein Ständer kann auch manchmal stören, oder?

Stephan
Holger
Moderator

Beiträge: 2156


 

Gesendet: 08:22 - 08.07.2003

Moin,

hast Du den 70er Hinterreifen??

Dann nimm ein 45er Kettenrad. Damit dreht das Teil auch im 6ten aus.

...oder Du rüstest auf den 60er Reifen um. Kommt einer Verkürzung der Übersetzung gleich.

Bis die Tage.

Holger
Stephan


Beiträge: 109


 

Gesendet: 11:20 - 08.07.2003

Hallo Holger,

zur Zeit BT20-70er.
Bringt der 60er wirklich entscheident Verbesserung im Anzug?
Was macht Dein Pilot Road, vor allem die Laufleistung?

Stephan
Holger
Moderator

Beiträge: 2156


 

Gesendet: 11:34 - 08.07.2003

Moin Stephan,

ich hatte vorher BT020 in 70er Höhe und 45 Kettenrad; jetzt Pilot Road in 60er Höhe und Originalübersetzung.

Von Drehzahlniveau ist das dann fast identisch; vielleicht ist die 60er Variante eine Spur (aber wirklich nur eine Spur) länger übersetzt.

Im Durchzug bringt das schon ne ganze Menge. Macht eindeutig mehr Spaß. 'Vorteil' der 60er Lösung: Das ist legal (aber sobald Du Sporttüten draufhast brauchst Du über diesen Punkt nicht mehr nachdenken).

Pilot Road
Macht sich gut der Satz. Fahrverhalten finde ich prima. Das Hineinkippen in Kurven ab einer gewissen Schräglage ist weg....und auch mit der Haltbarkeit sieht's gut aus.

Bin jetzt 4000km damit unterwegs und habe kaum Verschleiß.

Auf dem Niveau der BT020 sollten die Dinger also mit Sicherheit liegen.

Einzig die Optik finde ich (persönlich) mit dem 70er schöner.

Bis dann

Holger

Holger
Moderator

Beiträge: 2156


 

Gesendet: 11:49 - 08.07.2003

.......und ich nochmal.

Hab gerade Deinen Beitrag nochmal gelesen.

Also: Bei BT020, Originaltüten und fast noch neuer Kette........45 Kettenrad.

Passt auch bei Originalkette, ist günstig und schnell gemacht.

Probier's aus.

Kettenrad gibt es z.B. günstig bei http://www.goetz-motorsport.de

Bestellnummer hae ich gerade nicht zur Hand....ist identisch mit einem Honda-Teil. Kann ich Dir bei Bedarf mal raussuchen.

Bis dann

Holger
Anonymous


 

Gesendet: 19:13 - 08.07.2003

Hi, ich habe ein 45 er hinten und bin super damit zufrieden. Bekommt man ein 45er bei TÜV auch eingetragen ???

Klaus
Eckhard


Beiträge: 1007


 

Gesendet: 19:38 - 08.07.2003

Moin Stephan,
in allem gebe ich Holger Recht, nur
bei mir ging das 45 Kettenrad mit der
Originalkette nicht rauf.Ich habe nach
10tkm mit 45 Kettenrad und 70iger Hin-
terrad (BT 56) wieder auf 43 zurückge-
rüstet,denn als Langstreckenfahrer
bist Du auf der Autobahn/Landstraße
ständig über 6.000rpm.
Gruss Eckhard
Stephan


Beiträge: 109


 

Gesendet: 23:17 - 08.07.2003

Hi Ecke,

als alter Viertopfreiter mit mehr als einer Maß bin ich eben mehr Druck gewohnt. Das betrifft vor allem auch die Motorbremse. Deshalb bin ich öfters auf der Landstraße mit über 6000rpm unterwegs. Die TBS ist mein erstes Mopped, das ich am Leistungszenit bewege - ich weiß, ich bin ein Warmduscher/Berg-auf-Bremser, wenn ich den Bremsmoment anpsreche , nur hat es für mich etwas hektisches, in jeder Kurve den rechten Hebel zu ziehen. Mit einer kürzeren Übersetzung kann man 2 Fliegen mit einer Klappe schlagen - bessere Beschleunigung bei besserer Motorbremse. Es tut eben weh, wenn der Vorteil, den die TBS durch ihr Fahrwerk hat , durch ihr Leistungsdefizit aufgebraucht wird.

Gruß
Stephan
Holger
Moderator

Beiträge: 2156


 

Gesendet: 13:42 - 09.07.2003

Hi Klaus,

TÜV kannste knicken.

Übersetzung ist ein Teil der ABE. Wenn Du das eingetragen haben willst wird ein neues Lärm- und ein neues Abgasgutachten erforderlich.

Absolut zu teuer!!!

....aber hat schon mal jemand von Euch erlebt, dass die Grünen bei einer Kontrolle Zähne zählen? Ich jedenfalls nicht.

Bis dann

Holger

Seiten mit Postings: 1 2 3

- Sekundärübersetzung -

zum Seitenanfang



 Forum Index —› Technik & Tipps —› Sekundärübersetzung
 


naanoo logo
Version 3.1 | Load: 0.004073 | S: 1_6