Wir sind umgezogen!!! www.thunderbird-sport.de

    

 · Home · Impressum & Datenschutz · Suche

Seiten mit Postings: 1 2

zum Seitenende

 Forum Index —› Technik & Tipps —› Leerlauf
 


Autor Mitteilung
eko


Beiträge: 1748


Gesendet: 09:29 - 05.05.2008

Letztes Wochenende bin ich 190 km mit Ruckeln, Spucken und Husten durchs Bergische Land gezockelt. Habe immer wieder versucht den miesen Leerlauf an der Leerlaufeinstellschraube einzustellen.
Zuhause alles überprüft. Die Kerzen waren tiefschwarz verrußt aber sonst nichts gefunden. Dieses Wochenende wieder los und erst beim starten bemerkt ich das der Chokehebel die ganze Zeit ca. 1 cm gezogen war. Na ja, eigentlich wollte ich das nie jemanden erzählen aber nun ist mein Leerlauf weg und lässt sich durch die Leerlaufeinstellschraube nicht mehr beeinflussen. 100 mal rechts rum und 200 mal linksrum, nicht passiert. Macht auch kein Spass vor den Kurven zum runterschalten auskuppeln, Motor aus und dann mit schleifender Kupplung den Motor wieder zum laufen bringen bis die Reifen singen. Nach 150 km wieder zu Hause, keine Lust mehr. Und nun meine Fragen.
Was kann da passiert sein? Ich kann nichts sehen, das Kabel von der Einstellschraube verschwindet unter dem Vergaser.
Muß ich den Vergaser ausbauen um an diese Leerlaufsache ranzukommen? Ich finde auch im Handbuch keinen Hinweis dazu.


Besten Dank schon mal
Eberhard
der Franzose
Moderator

Beiträge: 3718


 

Gesendet: 09:33 - 05.05.2008

Hi, Ich würde die Zündkerzen wechseln .
Olaf
Moderator

Beiträge: 12133


 

Gesendet: 10:51 - 05.05.2008

Zitat:
Was kann da passiert sein? Ich kann nichts sehen, das Kabel von der Einstellschraube verschwindet unter dem Vergaser.


hab ich auch noch nie gehört, dass die Leerlaufschraube nicht mehr reagiert...


Ingo
Moderator

Beiträge: 42149


 

Gesendet: 13:18 - 05.05.2008

MoinEberhard.

[Link zum eingefügten Bild]
[Link zum eingefügten Bild]

Der Leerlauf, ist ja nur eine Erhöhung des Standgases, also wenn du etwas Gas gibts am Griff, hast du die gleiche Wirkung. Das wird "bei uns" mit einem gleinen Zug verändert, siehe Foto von meinem "Kellerfund" mit der Rändelschraube. Kannst du mit Ummeeckeaugen verfolgen an deinem Kradl, vielleicht was ausgehakt aber eher siehe unten:

Wechsel die Kerzen, lass mal die Vergaser Synchroniesieren, CO² einstellen auf 2,5-3% und alles wird gut! Dabei den Luftfilter nicht vergessen, Element wechseln oder reinigen!!

Grüzzieeeeee Ingo
eko


Beiträge: 1748


 

Gesendet: 13:38 - 05.05.2008

So ohne Choke funktioniert das Moped ja jetzt bis auf den Leerlauf wunderbar.
Werde mal um die Ecke gucken.

Besten Dank
Eberhard
Ingo
Moderator

Beiträge: 42149


 

Gesendet: 13:39 - 05.05.2008

Ist bestimmt nur ausgehakt, kleine Ursache, große Wirkung, du weisst Bescheid!

Grüzzieeees aus Kiel
Ingo
BAPtist


Beiträge: 40


 

Gesendet: 08:52 - 25.04.2013

Habe jetzt diesen alten Beitrag mal rausgesucht und eine Frage dazu.

Nachdem ich seit Saisonbeginn mit meiner TBS Bj. 99 "leichte" Fahrprobleme (Leistungsloch zwischen 2500 und 4000 Umdrehungen) habe, sind folgende Arbeiten durchgeführt worden:

- neue Zündkerzen
- Vergaser inkl. Düsen gereinigt (Ultraschall), aber die waren sehr sauber
- Luftfilter gereinigt und Gehäuse abgedichtet
- Vergaser synchronisiert
- Anpassung des Leerlaufgemisch (an allen 3 Vergasern) OHNE CO2 Messung. Hier liegt das größte Problem, ist schon klar.

Und hier meine Frage:
Kann mir jemand die Grundeinstellung sagen, mit wieviel Umdrehungen die Leerlaufgemischschraube bei den Keihin Vergasern rausgedreht werden muß, um ein gutes Gemisch zu erhalten (nicht zu fett und nicht zu mager)?

BAPtist


Beiträge: 40


 

Gesendet: 08:56 - 25.04.2013

Ganz vergessen - hatte mir eine neue Zündspule geholt und vom 3.-1. Zylinder durchgetestet. Ohne Effekt.
eko


Beiträge: 1748


 

Gesendet: 09:11 - 25.04.2013

Habe dann um die Ecke geschaut und gesehen das die Schraube ganz raus gedreht war.
Schraube wieder rein und der Leerlauf lief wieder.
Hatte ich vor fast genau 5 Jahren vergessen aufzulösen


Hatte mich mal mit meinen Mikunis auf 3,5 Umdrehungen geeinigt.
Ich glaube das macht hier aber sonst keiner.
eko


Beiträge: 1748


 

Gesendet: 09:27 - 25.04.2013

Das Gemisch wird nur an den einzelnen Vergasern eingestellt.
Die Schraube von der oben gesprochen wurde stellt, wie Ingo damals schon schrieb, nur die Höhe des Standgases ein, nicht das Gemisch.
BAPtist


Beiträge: 40


 

Gesendet: 09:52 - 25.04.2013

Hallo eko,

ist schon klar, es geht um die 3 Leerlaufgemischschrauben in der Unterseite der Vergaser.

Bei mir sind KEIHIN Vergaser verbaut.

Seiten mit Postings: 1 2

- Leerlauf -

zum Seitenanfang



 Forum Index —› Technik & Tipps —› Leerlauf
 


naanoo logo
Version 3.1 | Load: 0.002376 | S: 1_6