Wir sind umgezogen!!! www.thunderbird-sport.de

    

 · Home · Impressum & Datenschutz · Suche

Seiten mit Postings: 1 2 3 4 5

zum Seitenende

 Forum Index —› Technik & Tipps —› Ventile einstellen! Macke oder wie?
 


Autor Mitteilung
Atze


Beiträge: 457


Gesendet: 19:48 - 21.04.2008

War heut mal bei unserem T-dealer wat Ventile einstellen kostet,
240,- Ocken sind die alle bekloptt.
Was bezahlt Ihr denn bei euch
Olaf
Moderator

Beiträge: 12133


 

Gesendet: 19:53 - 21.04.2008

moin,

vor genau zwei Jahren hab ich im Rahmen des Kundendienstes 338,51 Kracher bezahlt, war aber Öl und aller Schnickschnack dabei, auch Lima ein und ausbauen zwecks ominöser Klapper-Schraube einkeben.

Die spinnen trotzdem

Olaf
Pille


Beiträge: 1884


 

Gesendet: 21:53 - 21.04.2008

Da lohnt sich doch das selbermachen, dauert nur beim erstenmal lang.
Wi Li
Moderator

Beiträge: 2400


 

Gesendet: 21:56 - 21.04.2008

Zitat:
Was bezahlt Ihr denn bei euch


Zitat:
Da lohnt sich doch das selbermachen


Stimmt.
Und ich Arsch tu mir immer bloß ein paar Bier aus, wenn ich sowas mache.
Roland Geistlinger


Beiträge: 601


 

Gesendet: 22:02 - 21.04.2008

Zitat:
Stimmt.
Und ich Arsch tu mir immer bloß ein paar Bier aus, wenn ich sowas mache.


Hallo Wi Li,
Wenn Du Dir dann mal richtig was gutes tun willst:
"Dann gib uns allen doch ein Bier aus"[Link zum eingefügten Bild]
Gruß,Roland
Donnervogel
Moderator

Beiträge: 7177


 

Gesendet: 22:27 - 21.04.2008

Also meinen Dealer hab ich vor kurzem angefragt wegen Ventile einstellen und Vergaser synchronisieren....er hat für beides komplett 200 Euro gesagt...

Überlege immernoch, ob ich die Ventile nicht lieber selber einstellen soll....
Roland Geistlinger


Beiträge: 601


 

Gesendet: 22:39 - 21.04.2008

Mal im Ernst,
Wer sich vorher ein bisschen schlau macht und die nötigen Werkzeuge besitzt(Stößelniederhalter),kann das Geld sparen.
Selbst meine Ventildeckeldichtung habe ich problemlos wieder benutzen können.
Gruß,Roland
Roland Geistlinger


Beiträge: 601


 

Gesendet: 22:52 - 21.04.2008

Ach ja,
den Niederhalter braucht man nur um die Plättchen auszutauschen!
http://www.tm-accessories.de/shop/product_info.php/info/p234_Ventilspiel-Einstellwerkzeug.html
Ich habe meine Ventile bei 43000km eingestellt und jetzt bei 64000km nochmal kontrolliert.
Ich brauchte nichts zu verändern!
Ich habe das Gefühl der Motor ist erst bei 50000 richtig eingefahren
Gruß,Roland
Donnervogel
Moderator

Beiträge: 7177


 

Gesendet: 23:01 - 21.04.2008

Hast recht Roland, hab mich letztes Mal schon über den Dealer geärgert, dass er nicht mal einen Ölwechsel fehlerfrei hinbekam (0,5 L zu wenig!!!!)

Und Ventilspiel kann man nicht so leicht kontrollieren wie Öl, stimmts

Ist das einzige, was ich bei der TBS noch nicht selbst gemacht habe...wegen der Shim-Geschichte...ausmessen, losfahren--neue kaufen (bestellen)...usw.

Aber wie heisst es so schön: Es gibt nur zwei Menschen, denen ich traue...der Eine bin ich...und der andere bist nicht du (sprich der Dealer) (Zitat von Bruce Willis)
Roland Geistlinger


Beiträge: 601


 

Gesendet: 23:07 - 21.04.2008

Erstens nimmt sich keiner soviel Zeit für die Arbeiten wie Du!!
Zweitens macht es keiner so gewissenhaft wie Du.
Und Drittens gibt`s in der Werkstatt nach der Wartung auch kein Küsschen; so wie Du das immer machst!
Gruß,Roland
Donnervogel
Moderator

Beiträge: 7177


 

Gesendet: 07:09 - 22.04.2008

Wahre Worte Roland,

kannst du mir mal ein Detailfoto mit den Maßen des Werkzeugs senden (eilt nicht). Würde mir das wohl selber bauen wollen....

Seiten mit Postings: 1 2 3 4 5

- Ventile einstellen! Macke oder wie? -

zum Seitenanfang



 Forum Index —› Technik & Tipps —› Ventile einstellen! Macke oder wie?
 


naanoo logo
Version 3.1 | Load: 0.007213 | S: 1_6