Wir sind umgezogen!!! www.thunderbird-sport.de

    

 · Home · Impressum & Datenschutz · Suche

Seiten mit Postings: 1 2 3 4 5 6 7 8 9

zum Seitenende

 Forum Index —› Technik & Tipps —› Katzen ziehen...
 


Autor Mitteilung
Mac


Beiträge: 1017


Gesendet: 11:41 - 08.01.2008

Moin Djungens,

ich habe eine Katze schon raus, aber auf der rechten Seite sitzt das Dingen sau fest. Habt ihr ein oder zwei Tipps, wie ich das Dingen heil raus krieg?

TJ, was sachst Du?

Grüße Mac
Jörg aus Bi


Beiträge: 563


 

Gesendet: 12:03 - 08.01.2008

Hallo Mac !
War bei mir auch so !! Bin mit nem dünnen Schraubenzieher und Hammer um den Kat gegangen und hab ihn dann mit ner Spitzzange gezogen. Ganz ohne "Verformungen" ging das aber nicht ab.
Viel Erfolg
Jörg
Eckhard


Beiträge: 1007


 

Gesendet: 12:08 - 08.01.2008

Der Kat ist doch an einer Stelle mit einem Punkt vom Rohr "gesichert".
Wenn Du da einen ganz feinen
Schraubendreher oder ähnliches ansetzen kannst zum lösen, dann sollte
es mit Geduld und Spucke(hier MOS-Öl)
langsam rausgehen. Aber nur mal so
theoetisch, denn wir machen soetwas
ja nicht, nicht war !!
Den Punkt ausbohren, würde auch gehen,
war bei den mir unbekannten Fällen
aber nicht nötig.
Gruss , der schnellste Sitzbankaufleger vom Norden Eckhard
Mac


Beiträge: 1017


 

Gesendet: 12:29 - 08.01.2008

Danke für eure Tips,

aber WD 40 hilft nicht weiter, erwärmen auch nicht, mit der Zange rutsche ich ab und wenn ich ein Loch von ca. 3-4 mm bohre, dann muss ich das aber auch wieer zu kriegen. Und wie mach ich das? Denn die Klemmung vom Schalldämpfer sitzt da teilweise drüber. Somit sollte der "Verschluss" ungefähr Flächenbündig sein. Hmm...

Sonst muss ich ihn doch zerstören, das wollte ich aber nicht, denn mein Eimer kann bis jetzt jederzeit wieder in den original Zustand versetzt werden... (Für die Bedenkenträger unter uns...)

Helft bitte, helft...

Mac
Donnervogel
Moderator

Beiträge: 7177


 

Gesendet: 12:47 - 08.01.2008

Also bei mir war auch eine Katze fester drin als die andere...konnte sie dazu überreden, so circa 5 mm aus dem Krümmer rauszugucken. Dann seitlich in die Mantelfläche der Katze gegenüberliegend zwei 2mm-Löcher gebohrt...aus Schweißdraht zwei Haken gebogen...in die Katze eingehängt...Krümmer erwärmt...ein Ruck...*PLOP*
Mac


Beiträge: 1017


 

Gesendet: 12:59 - 08.01.2008

Ist Schweissdraht stabiler als anderer Tüddeldraht?
Donnervogel
Moderator

Beiträge: 7177


 

Gesendet: 13:09 - 08.01.2008

Handelsüblicher Tüddeldraht reicht gerade zum Blumenbinden.

Gebogener 2mm Schweißdraht bleibt so, wie du ihn gebogen hast. Kriegst beim örtlichen Schlosser einen Schweißdraht meist gegen eine höfliche Frage...
Mac


Beiträge: 1017


 

Gesendet: 13:23 - 08.01.2008

Dacht ich mir. Ich will in der Pause gleich zum B-Markt, dann kauf ich mir welchen. Jibbet da was zu beachten? Ich kann ja vieles, aber vom Schweissen hab ich keine Ahnung...
Donnervogel
Moderator

Beiträge: 7177


 

Gesendet: 13:35 - 08.01.2008

Nö, muss nur für Stahl sein...kein Aludraht ode so was! Und 2mm!
Chrischibiker


Beiträge: 894


 

Gesendet: 13:38 - 08.01.2008

Hi Mac,
also ich hab den richtig dicke mit Balistol eingesprüht, einwirken lassen und der eine wollte dann auch erst nicht raus. Habe dann mit Geduld erstmal auf der Stelle hin und her gedreht und leicht rein und raus bis er locker war. Anschließend mit Schmackes einen kräftigen Ruck und das Dingens war unbeschädigt demontiert. Du brauchst dir nur eine Zange mit Grip nehmen sonst rutsch du ab, z.B. ne kleine Rohrzange oder sehr gute Kombi. Zieh auf jeden Fall Handschuhe drüber sonst reißt du dir die Pfote auf wenns denn ordentlich Ploppt.
Ingo
Moderator

Beiträge: 42149


 

Gesendet: 14:09 - 08.01.2008

Das wird was!

Grüzzieeee Ingo
Senfdazugeber [Link zum eingefügten Bild]

Seiten mit Postings: 1 2 3 4 5 6 7 8 9

- Katzen ziehen... -

zum Seitenanfang



 Forum Index —› Technik & Tipps —› Katzen ziehen...
 


naanoo logo
Version 3.1 | Load: 0.003295 | S: 1_6