Wir sind umgezogen!!! www.thunderbird-sport.de

    

 · Home · Impressum & Datenschutz · Suche

Seiten mit Postings: 1 2 3

zum Seitenende

 Forum Index —› Technik & Tipps —› Mikuni vs. Keihin
 


Autor Mitteilung
Ingo
Moderator

Beiträge: 42149


Gesendet: 14:12 - 13.11.2007

Moin, bringt das eigentlich was ausser nix....Mikuni gegen Keihin Vergaser zu tauschen?
Keine Flachschieber, ganz normale Mikunis wie die in den anderen 900er verbaut sind.
Stage 1-3 weiss ich wohl, lohnt der Aufwand?
Ich hab die "noch" im Keller liegen.

Grüzzieeee Ingo
Winterprojektsucher
Donnervogel
Moderator

Beiträge: 7177


 

Gesendet: 14:45 - 13.11.2007

Manche behaupten ja, die Mikunis sollen sich besser abstimmen lassen. Aber alles Mumpitz, die Keihins sind genauso gut. Kein messbarer Unterschied (hab beide auf dem Prüfstand gehabt) Nicht mal besserer Sound...ausserdem bräuchtest du dann auch noch andere Ansauggummis.

Such dir lieber ein schöneres Winterprojekt...öhm...gibts da nicht noch ein paar Teile (Auspuff z.B.) zu schwärzen...?
Oli.S


Beiträge: 1131


 

Gesendet: 14:50 - 13.11.2007

Ich bin ja von Mikuni auf Keihin gewechselt (okay, der Rest-Motor hing da auch noch dran ) und verbrauch jetzt nen Liter weniger auf 100km.
Bei den Spritpreisen heute ...
ThoJoh
Moderator

Beiträge: 4385


 

Gesendet: 14:52 - 13.11.2007

wieviel (Liter) sinds denn jetzt?
Oli.S


Beiträge: 1131


 

Gesendet: 14:55 - 13.11.2007

Sach ma, Deine Augen haben aber nix abbekommen in Australien, oder?

Guggsch Du mal meine Signatur ...

ThoJoh
Moderator

Beiträge: 4385


 

Gesendet: 15:16 - 13.11.2007

okokok

und vorher einen Liter MEHR

Könnt mir denken, daß das eher n Abstimmungsproblem war, hm?

TJ
Oli.S


Beiträge: 1131


 

Gesendet: 15:42 - 13.11.2007

Nee, glaub ich nicht.
Mal ganz platt gesagt: ich lieg jetzt so etwa bei 5 Liter. Vorher etwa bei 6 Liter. Beides ist eigentlich völlig normal, für den jeweiligen Motor/Vergaser. Habbich gehört.
Roland Geistlinger


Beiträge: 601


 

Gesendet: 16:58 - 13.11.2007

Tach zusammen.
Waren denn in den ersten Modellen unserer Motorräder nicht Mikunis eingebaut?
Und sind später wegen irgendwelchen Problemen gegen Keihins ausgetauscht worden.
Ich hab mal sowas gelesen.
Gleich ne Frage hinterher.
Hat von Euch schon mal einer die Schwimmernadelventiele austauschen müssen?
Gruß Roland
Ulf


Beiträge: 310


 

Gesendet: 20:22 - 13.11.2007

Die Schwimmernadelventile habe ich mal gewechselt. Bei den Mikunis der TBC. Die waren bei ca. 90 tkm so weit.
mit Steven Topham gibt es eine gute Ersatzteilversorgung für Mikunis. Für die Keihin habe ich Nichts derartiges auftun können. Da ligt IMHO der Vorteil der Mikunis.
Am liebsten hätte ich ja DellOrto dran, da sind die E-Teile dann auch noch spottbillig ;-)

Gruss, Ulf
lupo


Beiträge: 241


 

Gesendet: 20:28 - 13.11.2007

Hallo zusammen,

Mikuni BST36 waren auf allen 'alten' T300 Modellen verbaut, einschliesslich der frühen TBC. Irgendwann kurz vor Baubeginn TBS wurde auf Keihin (auch 36er Gleichdruck) umgestellt, da waren die T300 aber schon fast ausgestorben, bis auf die Classics eben.
Grundsätzlich sind die beiden Vergasertypen sehr ähnlich aufgebaut. Am Serienmotor sind sie prinzipiell gleichwertig.
Für Keihin gibts nur Dynojet Stage 1, für Mikuni bis stage 3.
Grösster Vorteil der Miks ist m.E., dass es erprobte Setups für Daytona / SpeedTriple etc. gibt, die man aber für einen 'gepimpten' TBS-Motor wegen der kleinen Airbox noch anpassen muß. Aber es ist ein Anfang.
Und dann haben die Miks verschleissfestere Schieber und auswechselbare Schieberführungen. Und man bekommt bei Topham problemlos alle Ersatzteile.

@Roland: Die 'Probleme' mit den Mikunis dürfte deren höherer Einkaufspreis (wegen aufwendigerer Machart) gewesen sein.
Schwimmernadelventile kann man -zumindest bei Mikunis- nicht einzeln tauschen. Da ist immer die ganze Schwimmergruppe fällig. Aber eigentlich geht da nichts kaputt. Wenn da was undicht wird, dann sind da i.d.R. die kleinen O-Ringe schuld, die die Schwimmergruppe zum Vergasergehäuse abdichten. Die gibts bei Triumph nicht einzeln, nichtmal für viel Geld. Bei Topham kriegt man die Dinger für Cent-Beträge.

Gruß
Lupo

Edit: Gerade sehe ich: Ulf hat fast das gleiche geschrieben, während ich diesen langen Sermon verfasst habe. Dann muss es ja stimmen...
Roland Geistlinger


Beiträge: 601


 

Gesendet: 22:57 - 13.11.2007

Danke für die ausführlichen Antworten.
Wie bekannt können sich bei den Schwimmernadelventilen die Gummikegel einarbeiten.
Ich dachte das wäre bei mir der Fall gewesen weil immer etwas Wasser/öl/Benzingemisch aus dem Luftfilterablaufschlauch(wasn Wort!)kam.
Habe alle Vergaser mit Vergaserreiniger eingesprüht.
Was da raus kam habe ich nicht für möglich gehalten.
Vielleicht war ja nur diese graue Mocke schuld.
Werde ich die Tage mal testen.
Gruß Roland

Seiten mit Postings: 1 2 3

- Mikuni vs. Keihin -

zum Seitenanfang



 Forum Index —› Technik & Tipps —› Mikuni vs. Keihin
 


naanoo logo
Version 3.1 | Load: 0.001600 | S: 1_6