Wir sind umgezogen!!! www.thunderbird-sport.de

    

 · Home · Impressum & Datenschutz · Suche

Seiten mit Postings: 1 2 3

zum Seitenende

 Forum Index —› Technik & Tipps —› Gabel: Federn, Öl, Setup
 


Autor Mitteilung
Joe


Beiträge: 808


Gesendet: 22:07 - 06.03.2007

Hi,
habe vor, bei meiner 2004er TBS das Gabelöl zu wechseln und dabei evtl. die Federn gleich mit in progressive tauschen (oder anders rum). Oder eben nur Öl. Daher ein paar Fragen:
1. Welche progressiven Federn sind zu empfehlen (Hersteller, Anbieter). Gibt es (techn.) Unterschiede zwischen den Herstellern? Oder sein lassen, da die originalen gut genug sind, und das eher (unsichtbare) Schönheit als Funktion bringt, und damit nur zur Geldvernichtung taugt?
2. Öl, welche Marke, welche Viskosität? Menge? Habe da was im Ersatzforum gefunden:
Zitat:
Vorderrad Ölmengen+ Öltypen:
-Der Ölpegel wird bei ausgebauter Feder und zusammengedrückter Gabel vom Gabelrohrrand gemessen.
-TBS: 145mm SAE 5
-Adventurer + TBC bis FgstNr.43509: 109mm SAE 10
-Adventurer + TBC FgstNr.43510+LegendTT: 126mm SAE 10W-20
Gruß Ingo


Zur Füllhöhe 'ne Frage: Vom Gabelrohrrand bis zur Öloberfläche 145 mm bei der TBS (also "Luft")?
3. Würde sich bei einer progressiven Feder das Setup (auch des ganzen Bikes) wieder ändern?

Und Last but not least:
Wäre eine straffere Wirkung bei serienmässigen Federn mit erhöter Ölmenge erreichbar? Wenn ja, wieviel mehr?
Heiko


Beiträge: 381


 

Gesendet: 22:23 - 06.03.2007

Ahoi

Ich kann Dir die Wilbers Federn wärmstens empfehlen.

Mit den Federn bekommst Du auch einen neuen Füllstand mitgeteilt und welches Öl zu verwenden ist bzw. bekommst es mitgeliefert .



Gruß
Heiko
inha1
Moderator

Beiträge: 5043


 

Gesendet: 00:29 - 07.03.2007

Zitat:
Vom Gabelrohrrand bis zur Öloberfläche 145 mm bei der TBS (also "Luft")?


Joe, Luft feder nicht, ausser bei Metermercedes....da ist die Feder die federt und das Öl, was dämpft. Die Luftschicht hat schon seine Berechtigung, sonst kannste dir auch ne Dachlatte vorne anbauen, federt ähnlich wie Gabelholm voll Öl. Du verstehst?

Grüzziee Ingo
Praktikant im 30igztem Lehrjahr

Wichtig ist sowieso das Wechseln des Gabelöls, wird echt wässrig, das Zeug!
Mac


Beiträge: 1017


 

Gesendet: 08:54 - 07.03.2007

Gabelöl wechseln ist gut. Dabei die Federn zu tauschen ist auch kaum Mehrarbeit. Isch bin so zu Benny W`s Meisterwerken gekommen. Ca. 90 €.
Am Setup bastel ich noch!
Wenn Du die Gabel verbesserst wird dir sehr schnell auffallen, wie S.... das Federbein ist...

Greetings
Joe


Beiträge: 808


 

Gesendet: 14:02 - 07.03.2007

Danke an Alle. (obwohl wir nicht in LA sind)
@Ingo: Ja nee, is scho klar, dass nicht mit Luft gefedert wird, sondern mit Feder (sonst hieße die ja anders, aber nicht Thomas). Ich wollte nur wissen, ob Füllhöhe vom oberen Gabelrohrrand (darüber sind wir uns einig) bis dahin gemessen wird, wo das Öl steht (ohne Feder, bei zusammengedrücktem Gleit- in Tauchrohr). Das meinte ich mit "Luft". Is wohl dann so.
@Mac: Hast Du die progressiven? Oder linearen? Ich denke progressiv, weil lineare sich nur auf 'ner (topfebenen) Rennstrecke auszuahlen.
Kenne persönlich als Augenzeuge einen Fall (im warsten Sinne des Wortes) wo noch einem Gabelumbau auf WP das Federbein (Sachs) nicht mehr mitkonnte. Folge: In ner Rechtskurve (auf Rennstrecke) Ansatz zum Highsider (deutliches Aufpumpen) bis es das Gefährt seitlich wegschmiss ...
Insofern könntest Du recht haben, dann den wahren Charakter des Federbeins zu erkennen ....
Würde trotzdem gern Deine Erfahrungen vom Setup wissen, könntst ja immer mal was hören lassen ...
Dann werd' ich wohl auch bei Benny W. ordern, es sei denn ein Freund (der sich eigentlich durch seine Rennerei gut auskennt), rät zu Wirth, Öhlins, WP, ?, ... Aber auch das ist ja bekanntlich total subjektiv und natürlich Motorradabhängig.

@All: Hat jemand mit "unserem" Fahrwerk rennerfahrungen?

PS: Wilbers gibt zu seinen progressiven Federn SAE10 und 140mmm vor. Mit Öl 99,- €
Thomas Johannsen
Moderator

Beiträge: 6244


 

Gesendet: 18:25 - 07.03.2007

Zitat:
Hat jemand mit "unserem" Fahrwerk rennerfahrungen?


Das ist ja alles immer relativ.

Was für den einen Rennen ist , ist für den anderen flottes Landstrassen-Surfen


Für wirkliches Rennen, dürfte die Relation von Gewicht zu Kraft nicht passen.

Flottes Angasen auf Rennstrecken haben bestimmt schon einige gemacht.

Ich selber habe schon n paar Runden auf der Nordschleife gedreht, bremse Kurven aber nicht so auf der letzten Rille an, dafür zügig durch

TJ
der s Sport nicht gar so sportlich nimmt
Stephank.


Beiträge: 948


 

Gesendet: 20:12 - 07.03.2007

Ich sag immer wo Sport draufsteht ist auch Sport drin

Mich hat das eintauchen der Gabel ziemlich gestört. Seit dem ich prog. Feder und 10er Öl drin habe ists um einiges besser. Also zu empfehlen.

Das mit dem Ölstand etc. muss hier irgendwo im Forum stehn. Habs auch schon wieder vergessen wie das genau war.
Darüber steht auch viel im t300 Forum.

Viel Spaß.

Ach ja zum wechseln der Feder musst du dir nen speziellen "Schlüssel" bastln. Steht hier auch irgendwo

mfg.
StephanK.
mappen


Beiträge: 1887


 

Gesendet: 20:23 - 07.03.2007

tach

wennste den genauen vergleich haben willst,
zwischen wilbers, hyperppro (identisch mit wilbers aber günstiger), wp, wirth
oder öhlins, lass dir die
federkennlinien geben, daran kann man
schon viel sehen... die wirth sind
normal mit die härtesten im felde...

gas

markus bei dem vorne nix eintaucht...
(muss mal aufschrauben und reinschaun
was drin is)
Frenscher


Beiträge: 731


 

Gesendet: 20:34 - 07.03.2007

@markus..
wie jetzt, die Gabel taucht nicht ein ???
Habt ihr kein Kopfsteinpflaster mehr ??

Bis danne
Frenscher
der Franzose
Moderator

Beiträge: 3718


 

Gesendet: 20:43 - 07.03.2007

Hi Frenscher, wie sieht dein Moped aus ?
Stephank.


Beiträge: 948


 

Gesendet: 20:56 - 07.03.2007

Tauchen tut sie schon aber nicht mehr so tief

Seiten mit Postings: 1 2 3

- Gabel: Federn, Öl, Setup -

zum Seitenanfang



 Forum Index —› Technik & Tipps —› Gabel: Federn, Öl, Setup
 


naanoo logo
Version 3.1 | Load: 0.003719 | S: 1_6