Wir sind umgezogen!!! www.thunderbird-sport.de

    

 · Home · Impressum & Datenschutz · Suche

Seiten mit Postings: 1 2

zum Seitenende

 Forum Index —› Technik & Tipps —› Kabelunterbruch
 


Autor Mitteilung
sustenbrüggli


Beiträge: 942


Gesendet: 13:13 - 20.11.2006

Jou moin Jungs,

ich fahre in diesen lauen Herbsttagen schon öffters mal ein paar Kilometer, so auch Gestern. Plötzlich und völlig überraschend, leuchten die beiden Blinkerkontrolleuchten und der Drehzahlmesser funktioniert nicht mehr.

Wenn ich das Licht ausgeschaltet habe, dann geht alles wieder. So ein Müll, es handelt sich sicher um einen Wackelkontakt. Siehe da. Am Abend in der Garage montierte ich den Scheinwerfer ab und zerrte mal an allen Kabeln und plötzlich ging alles wieder. Irgendwo im Kabelstrang, vom Scheinwerfer zur Batterie, liegt der Hund begraben. Mal schauen... ich zeige euch dann ein Föteli...

Gruss Schrauberlehrling

Renato
Schweinerei


Beiträge: 418


 

Gesendet: 14:54 - 20.11.2006

Moin,

hört sich an als ob das Licht ein Masseproblem hat und sich die Masse über andere Verbraucher holt. Geht denn das Licht einwandfrei?

Gruß vom Hilfselektriker Michael
Blade


Beiträge: 59


 

Gesendet: 15:00 - 20.11.2006

Zitat:
Hilfselektriker


...mit den zittrigen Fingern oder warum standen hier eben 2 gleiche Beiträge?

Pass bloß auf, dooooo, ganz dünnes Eis!

Und du, ja du da aus der Schweiz, gibt es auch Kabeloberbrüche?

Keine Ahnung und keine Haare am Sack aber Lapaloma pfeifen oder watt?

Passt bloß auf, alle, ich hab euch aufm Kieker!

...und dann hackt das hier!
SVteve


Beiträge: 979


 

Gesendet: 18:23 - 20.11.2006

MYSTERIÖS! Habe gestern auch bei angenehmen 12 Grad die letzte Ausfahrt für heuer gemacht. Plötzlich haben die Blinker nicht mehr funktioniert...
...vielleicht erledigt sich das Problem von alleine?!
inha1
Moderator

Beiträge: 5043


 

Gesendet: 19:07 - 20.11.2006

Gut such Jung(s)!

Grüzziee Ingo
Anonymous


 

Gesendet: 20:25 - 20.11.2006

Im Lampentopf sind Blechzungen, die die Kabel an ihrem Platz halten sollen. Das tun sie auch. Nur leider scheuern sie dabei auch gerne3 mal eine Isolation durch, und ziehen (wie Ferkelchen schon gesagt hatte)das entsprechende Kabel auf Masse.

Hatte ich auch mal, ich konnte plötzlich den Motor nicht mehr abschalten. Das war spannend :-)

Gruss, Ulf
Olaf
Moderator

Beiträge: 12133


 

Gesendet: 21:08 - 20.11.2006

@ Blade,

sach ma, sind das deine Gaggelchen, die da ma Autospiegel hängen? Hab mich schon über deine hohe Stimme gewundert
Thomas Johannsen
Moderator

Beiträge: 6244


 

Gesendet: 21:51 - 20.11.2006

Zitat:
sind das deine Gaggelchen


das sieht ja fast aus wie n schlecht gerupftes Huhn
Dude


Beiträge: 490


 

Gesendet: 07:58 - 21.11.2006

Moin Renato,

und habts ihr schon Schnee in der Schweiz???
lupo


Beiträge: 241


 

Gesendet: 00:29 - 22.11.2006

Hallo Renato!

Versuch einer Ferndiagnose: Übergangswiderstand oder Kabelbruch im schwarz-gelben Kabel zwischen Zusammenführungspunkt Scheinwerfer/Instrumente und Bakterie. Spannungsabfall abhängig vom Strom, daher ohne Licht keine Auffälligkeit. Das Licht müsste allerdings dunkler sein als normal. Um die fehlenden Volts wird die Minus-Leitung (sw/ge) hochgezogen. Den Blinkerkontrollbirnchen reicht diese Spannungsdifferenz, um über die Blinkerbirnen einen Strom gg. Masse fliessen zu lassen, dem Drehzahlmesser reichts nichtmehr zum Arbeiten.
So würde ich zumindest dasm Suchen anfangen...
Aber wie heisst es so schön: Alle Angaben ohne Gewähr!

Gruss
Lupo
inha1
Moderator

Beiträge: 5043


 

Gesendet: 01:05 - 22.11.2006

Zitat:
Alle Angaben ohne Gewähr!


Ich sach ja, Elektriktrik ist wie ne Lotterie...ma sogen, jetzt, nä!

Grüzziee Ingo
R+F-Techn. im 17. Lehrjahr
Tischler im 33. Lehrjahr
Beleuchter im 3. Lehrjahr

Seiten mit Postings: 1 2

- Kabelunterbruch -

zum Seitenanfang



 Forum Index —› Technik & Tipps —› Kabelunterbruch
 


naanoo logo
Version 3.1 | Load: 0.003814 | S: 1_6