Das deutsche Maserati - Forum
www.me-maserati.de/forum/

    

 · Home · Impressum & Datenschutz · Suche

Seiten mit Postings: 1 2

zum Seitenende

 Forum Index —› Die Klassiker: A6 bis Quattroporte III —› Blauer Rauch bei Gaswechsel QP III
 


Autor Mitteilung
silvesteralone
Boardjunior

Beiträge: 29


Gesendet: 23:02 - 03.08.2006

Hallo Freunde,
habe bei meinem QP III , 4.9 Bj. 81
folgendes Problem,daß trotz guter
Kompressionswerte ( 10,5-11,5) und
neuer Zylinderkopfdichtungen und Ventilschaftdichtungen bei Gaswechsel blauer Rauch aus den Endtöpfen qumalmt, und auch die Motorleistung deutlich schwächer ist als bei meinem
anderen QP, 4.9, Bj.81.
Sind das eventuell nicht gut eingestellte Steuerzeiten,eventuell
Kolbenringe, etc?
Wer ist schon vor ähnlichen Problemen
gestanden ?
Gruss silvesteralone
Thorsten Ruge
Power-User

Beiträge: 223


 

Gesendet: 02:38 - 04.08.2006

Laß eine Ölanalyse durchführen. Bei mir war mal zuviel Metallanteil vom Dichtungsmaterial darin so daß ich meine Köpfe nachschleifen lassen musste, ein anderes Mal hatte ich einen Riß im Zylinderkopf durch das Überziehen einer Schraube, halt je nachdem wo der Unterdruck das Öl herbekommt. Ja, es kann auch sein daß die Steuer- u. Schließzeiten total vermurkst sind....usw., bloß dann verbrennst Du weniger Öl sondern hast Benzingeruch im AP.
Checke mal alle Entlüftungsschläuche zurück in den Ansaugtrakt u. die Luftfilterperipherie. Vielleicht ist eine Entlüftung wo verstopft u. drückt dadurch Öl woanders hinein? An defekte Kolbenringe glaube ich nicht wegen der guten Kompressionswerte.
silvesteralone
Boardjunior

Beiträge: 29


 

Gesendet: 08:45 - 04.08.2006

Danke Thorsten, werde mal die ganzen
Entlüftungsschläusche checken.
Nehme doch hoffentlich an, daß beim
Tausch der Zylinderkopfdichtung und
beim Tausch von 7 Ventilen und Ventilschaftdichtungen aufgefallen wäre, ob der Zyl.Kopf einen Riss hat.
Müssen eigentlich die Nockenwellen
komplett runter bei einem Zylinderkopf-
dichtungswechsel?
Mir ist noch eingefallen, daß ich einmal im Luftfilterkasten eine Öl-
lacke hatte,
wie kommt die dorthin?
Gruss Silvesteralone
Thorsten Ruge
Power-User

Beiträge: 223


 

Gesendet: 23:24 - 04.08.2006

Au weia, so ein QP III ist ein empfindliches, präzises Ding u. kein kompakter Biturbo.

1) Öl im LFKasten kommt von der Kurbelgehäuseentlüftung, am Ende des Entlüftungsschlauches sitzt ein kleines Entlastungsventil welches gerne verstopft.
2) Wieviel Öl ist im Motor, halte ihn genau zwischen min. u. max., reinige alle Druckschläuche aus, bzw. prüfe die Schläuche am Unterdrucksystem der Vergaser auch auf Risse u. die verdammten Marderverbisse, sofort fällt die Leistung.
3) Wer hat die Schließzeiten gesetzt? Die Markierungen an den Nockenwellenantrieben sind nur wie Haarstriche bei diesem Motor, Kratzer sehen oft gleich aus. Außerdem ist man beim unachtsamen Anziehen des Antriebes blitzschnell einen Sprung, oft nur 2° “übergerutscht”, u. die Karre läuft dann auch schlaff u. schlecht.
4) Dieser Motor braucht korrekten Gegendruck, mit ein Grund warum ich STEBRO-Auspuffe fahre die trotz “Free Flow” brillant auf das entspr. Fahrzeug abgestimmt sind. Irgendeine, nicht auf diesen Wagen abgestimmte AP-Anlage führt also ebenfalls deutlich zu Leistungsverlust u. damit verbunden zur Änderung der internen Druckverhältnisse,- u. schon ziehen wir Öl mit ein. Dazu kommt die Frage ob bei Dir vielleicht schon ein Kat-designter Motor als AT o. so eingebaut ist, auch hier müssen sowohl Gegendruck als auch Rückführungsdruck der frühen Kats genau stimmen.
5) Ich sollte Dir Dein W.E. nicht noch weiter verderben mein Freund,- in welcher Ecke der Republik wohnst Du da ich Dir vieleicht jemanden in Deiner Nähe kennen könnte der Dir weiterhilft? Thorsten
silvesteralone
Boardjunior

Beiträge: 29


 

Gesendet: 00:55 - 05.08.2006

Hallo Thorsten,
bin aus Wien,
und der Motor wurde bei einem
Spezialisten in Modena ( Tralli)
gemacht.Blau geraucht hat er schon,
bevor die Zyl.kopfdichtung gemacht
wurde, aber nur eben wenn man vom
Gas geht. Es sind auch neue Endtöpfe
drauf, auch aus der Werkstätte in
Modena. Meines Wissens nach ist dies
ganz sicher der Originalmotor.
Werde mal die ganzen Druckschläuche untersuchen.
Gruss silvesteralone
Thorsten Ruge
Power-User

Beiträge: 223


 

Gesendet: 01:40 - 05.08.2006

UUUps, das ist weiter wech als ich dachte. Tralli hat einen guten Ruf, aber errare humanum est. Würde zusätzlich das gesamte timing für 2 komplette Motorumdrehungen durchlaufen lassen.
Läuft der Motor seit Tralli konstant gleich schlecht o. baut die Leistung zunehmend weiter ab?
Hast Du ein Handbuch aus Italien runtergeladen?
Hättest Du die Gelegenheit an einem 2., gut laufendem, baugleichem Wagen die einzelnen Markierungen u. NW-Stellungen zu vergleichen? So etwas hilft enorm wenn man keine Erfahrung an dem Ding hat. Wenn ja, bringt beide Motoren auf Zyl. 1 in den oberen Totpunkt u. fangt an.
silvesteralone
Boardjunior

Beiträge: 29


 

Gesendet: 21:52 - 05.08.2006

Hallo Thorsten,
vielen Dank für deine Hilfe.
Bin heute ca. 200km mit meinem
Problem QP gefahren. Es ist nicht so
daß er unbedingt schlecht geht, aber
seit ich meinen neuen QP habe bin ich
total überrascht wie gut der schwere
Knabe abgehen kann.Bin vor einiger
Zeit mit einem Khamsin gefahren,
das war nicht unähnlich.
Aber meiner neuer QP ist beim be-
schleunigen vom Motorsound nicht so
rauh und viel geschmeidiger als der
alte, man merkt man kann noch kiloweise zulegen.
Beim alten QP habe ich das Gefühl,
daß da bis 4000 Umdrehungen kein
richtiger Schub herrscht, und er
tackert dann auch irgendwie komisch.
Nach der Fahrt habe ich dann den
Luftfilterkasten aufgemacht, und da
stand eine richtige grosse Öllacke
am Blech.Beim Gasgeben
habe ich dann gesehen, daß er da so ziemlich fettig rausblässt.
Werde am Montag in meine Werkstätte
( Fa. Frantz,Vösendorf) gehen,und
alle Unterdruckschläuche und die
Steuerzeiten überprüfen lassen.
Gruss silvesteralone
turbienchen
Stamm-User

Beiträge: 80


 

Gesendet: 22:34 - 05.08.2006

hallo silvesteralone!
dann lass mal meinen 430 schön grüßen, der steht auch beim Frantz.....

ciao
turbienchen
silvesteralone
Boardjunior

Beiträge: 29


 

Gesendet: 10:25 - 07.08.2006

Hallo Thorsten,
wo befindet sich genau dieses Entlüftungsventil vom Kurbelgehäuse,
ich finde es nähmlich nicht.
Ich habe nur eine Entlüftung gefunden,
und zwar die vom rechten Ventildeckel
zum Luftfiltergehäuse, da checke ich
mal ob da noch die Siebe drinnen
sind.
Gruss silvesteralone
Thorsten Ruge
Power-User

Beiträge: 223


 

Gesendet: 20:14 - 07.08.2006
Thorsten Ruge
Power-User

Beiträge: 223


 

Gesendet: 20:22 - 07.08.2006

Seiten mit Postings: 1 2

- Blauer Rauch bei Gaswechsel QP III -

zum Seitenanfang



 Forum Index —› Die Klassiker: A6 bis Quattroporte III —› Blauer Rauch bei Gaswechsel QP III
 


naanoo logo
Version 3.1 | Load: 0.003946 | S: 1_6