Das deutsche Maserati - Forum
www.me-maserati.de/forum/

    

 · Home · Impressum & Datenschutz · Suche

Seiten mit Postings: 1

zum Seitenende

 Forum Index —› Die Klassiker: A6 bis Quattroporte III —› Leistungsangabe im Brief beim V8
 


Autor Mitteilung
Vignale71
registriert

Beiträge: 3


Gesendet: 20:03 - 04.02.2006

Hallöle V8-Gemeinde des Indy, Ghibli, Quattroporte, etc.. Welche Erkenntnisse gibt es bei Euch mit dem Eintrag der Motorleistung in den dt. Zulassungspapieren sprich Kfz-Brief? Offenbar wurden seinerzeit von den Zulassungsbehörden unterschiedliche Leistungen bei den V8 Motoren eingetragen. Nach dem Maserati-"Standardwerk" von Maurizio Tabucchi liegt die Leistung z.B. beim Indy mit 4,2 L Hubraum bei 260 DIN PS (bzw. 290 SAE PS), mit 4,7 L bei 290 DIN PS und mit 4,9 L bei 300 DIN PS. In meinem Brief ist für einen 4,7 L (Motortyp AM107)eine Leistung von 162 kW eingetragen, was ca. 220 DIN-PS entsprechen würde. Ein Austauschmotor wurde mit ziemlicher Sicherheit nicht eingebaut. Zudem gibt es meines Wissens nach auch gar keinen AM107 Motor mit 220 DIN PS.
Anonymous


 

Gesendet: 20:31 - 04.02.2006

Kontaktiere mal Maseratinet.com, MIE. Die antworten gerne auf Deine detaillierte email u. haben den umfangreichsten, katalogisierten Fundus weltweit. Englisch wirste ja wohl können?
Thorsten
Dave
Premium-User

Beiträge: 323


 

Gesendet: 23:23 - 04.02.2006

@Vignale71!Laut Maseratiliteratur gab es einen Testbericht von November 69,dort haben sie einen Indy 4.2 mit 231PS bei 5000/min getestet.0-100km/h 8,3sec,Höchstgeschw.246,7 Gemessen auf der Autobahn Karlsruhe-Basel.Erst 1971 kam der Indy 4.7mit 290PS und 1973 gab es dann noch den 4.9 mit 320 PS,der an den grösseren Rückleuchten und den Leichtmetallrädern vom Ghibli.Den von Maserati mit 260PS angegebenen 4.2Motor bescheinigt der deutsche Tüv nach DIN 231PS.Hoffe ich konnte ein wenig weiterhelfen.Gruss,Dave
Vignale71
registriert

Beiträge: 3


 

Gesendet: 19:02 - 07.02.2006

Danke für die Hinweise. Das Problem scheint aber eher in der früheren Zulassungspraxis zu liegen. Vielleicht gibt es ja den einen oder anderen Besitzer eines Maserati V8 Klassikers mit einem ähnlichen Briefeintrag bzw. Informationen warum dies in manchen Fällen so in die deutschen Zulassungspapiere eingetragen wurde. Mir ist noch ein weiterer Fall mit gleichem Eintrag bekannt, jedoch auch dort ohne Kenntnis warum dies von den Zulassungsbehörden gemacht wurde.
Gruß, Peter
Anonymous


 

Gesendet: 15:54 - 08.02.2006

Es gibt sogar einen biturbo mit 90 PS im brief ! das wurde einmal falsch übertragen beim Vollgutachten und fertig. da wurde wohl in der zeile verrutscht und dann bei mazda geschaut. seit dem ist es so..wenn der amtsschimmel wiehert, dreht sich die sonne um die erde !
Anonymous


 

Gesendet: 22:27 - 10.02.2006

Hallo,
habe soeben im Pappbrief von 1971
meines Indy's 4.2 nachgeschaut:
nur 208 PS bei 4700 1/min. Später wurde daraus im neuem Brief 153 KW.
Grüße
Matthias
Vignale71
registriert

Beiträge: 3


 

Gesendet: 23:37 - 12.02.2006

Danke, das ist interessant. Könnte evtl. sein daß bei der Ausstellung der Fahrzeugpapiere in Deutschland ein Umrechnungsfaktor von BHP (British Horse Powers) in DIN-PS eine Rolle gespielt hat. Dann müsste die Leistung in Italien seinerzeit entsprechend der BHP-Norm (Leistung ohne Nebenaggregate) gemessen worden sein (im Maserati Original-Prospekt steht für den Indy 4,2 "260 HP"). Allerdings wird nach web-Informationen ein Umrechnungsfaktor BHP nach DIN-PS von 10 bis 15% (Leistungsverlust durch die Nebenaggragte) angelegt. Für die genannten Maserati Fälle wäre der Faktor aber bei 25 bis 30%. Somit paßt die Theorie auch nicht ganz.
Grüße, Peter

Seiten mit Postings: 1

- Leistungsangabe im Brief beim V8 -

zum Seitenanfang



 Forum Index —› Die Klassiker: A6 bis Quattroporte III —› Leistungsangabe im Brief beim V8
 


naanoo logo
Version 3.1 | Load: 0.003145 | S: 1_6