Wir sind umgezogen!!! www.thunderbird-sport.de

    

 · Home · Impressum & Datenschutz · Suche

Seiten mit Postings: 1 2 3

zum Seitenende

 Forum Index —› Technik & Tipps —› Anhebung der Drehzahlgrenze/Tuning
 


Autor Mitteilung
MarkusT


Beiträge: 204


Gesendet: 10:30 - 12.12.2003

Hallo Leute,
da ich im Moment auf der Suche nach ein bischen mehr Leistung bin, mal ein paar Fragen an die Experten.

Ich habe mir im Moment das Steuergerät der 750 Daytona zugelegt. Um die Abschaltdrehzahl etwas hochzusetzten,damit ich später eine bessere Ausgangspositon habe wenn ich mal passende Nocken bekomme.

Ich habe jetzt gesehen dass nicht nur die Abschaltdrehzahl unterschiedlich ist, sondern auch das Zündkennfeld.

Thunderbird Sport: 30 Grad Frühzündung
8750 U/Min Abschaltdrehzahl
-----------------------------------
Daytona 900:26 Grad Frühzündung
9700 U/min Abschaltdrehzahl
-----------------------------------
Daytona 750: 35 Grad frühzündung
11.000 U/min Abschaltdrehzahl

Klar ist die Abschaltdrehzahl zu hoch bei der 750er.Aber wie sind euere Erfahrungswerte.Brauche ich Super Plus oder funzt es auch so?
Fährt jemand ein 900 Daytona Steuergerät und wie sind die Erfahrungen mit dem geringeren Zündzeitpunkt.

5 Grad mehr sind schon eine Menge, aber bei meinem Auto MX5 habe 4 Grad einiges an Drehmoment gebracht.Wie sind Euere Erfahrungswerte. Allerdings gibt es für den TripleMotor ja auch einen geänderten Zündrotor mit 4 Grad mehr von Factory Racing.

Außerdem bräuchte ich die Düsenbestückung für die Keihinvergaser wenn die Daytona/Speed Triple Nocken mal verbaut sind.

Ich hoffe es kann mir jemand
helfen.

Gruß MarkusT
Grotehusmann


Beiträge: 91


 

Gesendet: 12:24 - 12.12.2003

Nach meinem bescheidenen Wissen richtet sich die Frühzündung (in erster Linie) nach der Drehzahl: je höher die Maschine dreht, desto früher muss gezündet werden, damit sich die Flammfront vor Erreichen des OT auch durchden ganzen Zylinderraum ausbreiten kann.

Die angegebenen Winkelwerte sind also sicher nur als Endpunkt für die Maximaldrehzahl zu verstehen. Und da diese bei der 750er mit 11000 1/min angegeben ist, bei der TBS aber nur mit knapp 9000, sollte der Hund hier begraben liegen: Ich wette, dass die 750er-Zündung bei 9000 Touren auch in etwa 30° Vorzündung hat.
Was mich nur stutzig macht: Die Daten der 900er Daytona passen da nicht rein? Allerdings gibt es ja noch ein paar andere Einflussgrössen für den Zündzeitpunkt: Verdichtung, Last etc.
MarkusT


Beiträge: 204


 

Gesendet: 12:48 - 12.12.2003

Hallo Ulf (?),
dass mit der Fühzündung würde durchaus Sinn machen, dass mit steigender Drehzahl weiter verstellt wird. Allerdings ist dem nicht so - alle Steuergeräte habe ab 6500 U/min Ihren (unterschiedlichen) Maximalwert
erreicht-deshalb auch meine Frage.
Gruß MarkusT
THOMAS K


Beiträge: 4


 

Gesendet: 19:22 - 12.12.2003

Hallo Markus,
bist Du der jenige welcher das Steuergerät bei ebay ersteigert hat?
Ich wollte eigentlich auch den Umbau machen Nocken+Steuergerät bin aber stutzig geworden weil Jürgen Krupski von den T300 Seiten mir ne andere Teile Nr. angegeben hatte(1290060).Er war sich auch nicht sicher ob 1290004
funzt. Geh mal auf die T300 Seiten und frag mal bei Jochen nach, da ist auch noch ein Adventurer Fahrer der nen Umbau mit 750er Einheit+Nocken+Flachschieber gemacht hat.
Gruß Thomas
MarkusT


Beiträge: 204


 

Gesendet: 20:08 - 12.12.2003

Hi Thomas, ja hab ich ersteigert.

Sascha mit der Adventure, wohnt eh nicht so weit weg von mir,ich frag ihn mal,wegen dem Steuergerät.Ansonsten frage ich mal bei Triumph Deutschland nach, da ich keinen guten Händler kenne.
Saschas Adv. geht nicht schlecht, ich bin aber nur mal ein kurzes Stück gefahren, leider hat der noch die alten Mikuni´s drauf, ich brauch halt die Bedüsung für die neueren Vergaser.
Allerdings hat Sascha noch 10:0 verdichtet, soweit ich weiß.Bei mir liegen schon die Daytona Kolben im Regal, allerdings weiß ich noch nicht ob ich mir das mit der Arbeit gebe.Aber ich denke nur damit komme ich in die Nähe von 95- 98 PS. Aber knapp über 90 wären auch ok.
Wenn jemand noch Tipps geben kann-nur her damit.


Gruß MarkusT
THOMAS K


Beiträge: 4


 

Gesendet: 20:38 - 12.12.2003

Hi Markus,
ich hatte mal letztes Jahr bei Weil in Solingen nachgefragt und die meinten Nocken + Steuergerät machen so 90-92 Pferdchen 98 gibt´s nur beim Wechsel des gesamten Zylinderkopf. Die sagten aber nichts von Kolben. Vielleicht wird die 10,6:1 Verdichtung
durch nen anderen Brennraum erreicht? Die Super III hat auf jeden Fall andere Kolben bei 12,0:1

Gruß Thomas K
MarkusT


Beiträge: 204


 

Gesendet: 21:29 - 12.12.2003

Hi Thomas, ja hab ich ersteigert.

Sascha mit der Adventure, wohnt eh nicht so weit weg von mir,ich frag ihn mal,wegen dem Steuergerät.Ansonsten frage ich mal bei Triumph Deutschland nach, da ich keinen guten Händler kenne.
Saschas Adv. geht nicht schlecht, ich bin aber nur mal ein kurzes Stück gefahren, leider hat der noch die alten Mikuni´s drauf, ich brauch halt die Bedüsung für die neueren Vergaser.
Allerdings hat Sascha noch 10:0 verdichtet, soweit ich weiß.Bei mir liegen schon die Daytona Kolben im Regal, allerdings weiß ich noch nicht ob ich mir das mit der Arbeit gebe.Aber ich denke nur damit komme ich in die Nähe von 95- 98 PS. Aber knapp über 90 wären auch ok.
Wenn jemand noch Tipps geben kann-nur her damit.


Gruß MarkusT
Anonymous


 

Gesendet: 15:57 - 15.12.2003

Habe in einer Thunderbird die SuperIII- Kolben eingesetzt, offene Tüten und die komplette Bedüsung geändert. Speedy- Nocken und Steuerteil habe ich sogar wieder ausgebaut. Das Ding geht mit Original-Nocken und Steuerteil von unten wie die Pest. Dagegen ist meine T-Sport mit Daytona- Nocken und allerhand Schnickschnack eine Schlaftablette. Ich brauch die Drehzahl jedenfalls nicht.Und die neuen Vergaser lassen sich auch schlecht abstimmen. So mager wegen der Kats. Empfehlung: Verdichtung hoch und evtl. alte T300-Vergaser abstimmen.
Anonymous


 

Gesendet: 18:47 - 29.12.2003

Meine 1. Triumph war eine 900er Trident aus Baujahr 95 mit 98 PS. Der Motor lief sehr gut und vergleichbare Exemplare brachten auf Prüfständen immer 100 bis 102 PS.
Bevor ich bei einer TB anfangen würde, den Zylinderkopf mit Zündbox und Vergasern umzubauen, was sehr kostspielig sein dürfte, würde ich zuerst versuchen, einen günstigen, gebrauchten Trident 900 Motor zu kaufen. Der dürfte ohne weiteres in die TB passen. Zur möglichen Eintragung in die Fahrzeugpapiere fragt mal Jochen Krupski.

Grüsse
Spockie
Anonymous


 

Gesendet: 12:10 - 30.12.2003

"Habe in einer Thunderbird die SuperIII- Kolben eingesetzt, offene Tüten und die komplette Bedüsung geändert"

Schreibst Du hier von einer Classic TB? Du erwähnst weiter unten eine TB Sport, daher die Frage...

Wenn dem so wäre, würde das mich sehr interessieren. Habe nämlich eine Classic TB, die ich gerne ein wenig tunen würde. Wenn Du mir also genauere Angaben machen könntest (Bezugsquellen, Artikelnummer, etc.) wäre das super nett.

Gruss, Sascha
Anonymous


 

Gesendet: 18:48 - 01.01.2004

sascha,was für erfahrungen hast du mit den super III kolben gemacht.

Seiten mit Postings: 1 2 3

- Anhebung der Drehzahlgrenze/Tuning -

zum Seitenanfang



 Forum Index —› Technik & Tipps —› Anhebung der Drehzahlgrenze/Tuning
 


naanoo logo
Version 3.1 | Load: 0.003043 | S: 1_6